Brasilien: Grösstes Tropenwaldgebiet zum Kahlschlag freigegeben

Unsere Parteipräsidenten, der WWF und viele weitere Organisationen haben sich gewehrt. Doch gegen alle Widerstände ist eine riesige Tropenwaldfläche in Brasilien zum Kahlschlag freigegeben worden. Welche letzte Chance zur Rettung der Amazonaswaldfläche besteht, lesen Sie hier.

Eine riesige Tropenwaldfläche könnte dem nächst der Rodung zum Opfer fallen.
Ein riesiges Gebiet in Brasilien könnte bald abgeholzt werden.
  • 2

Trotz heftiger Proteste aus der ganzen Welt hat das Abgeordnetenhaus Brasiliens einen neuen Gesetzesentwurf angenommen, der erlaubt, dass ein riesiges Tropenwaldgebiet gerodet werden darf. Durch den Kahlschlag soll mehr Platz für Rinderweiden und Sojafelder entstehen. Der WWF prophezeit aufgrund der Rodungen jedoch zunehmende Überschwemmungen, die Menschen und Tiere bedrohen würden. Da Tropenwald zudem CO2 aus der Luft reinigt, würde der Verlust einer so riesigen Waldfläche erheblich dem Klima schaden.

Einzig die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff kann jetzt noch die Katastrophe aufhalten, indem sie ihr Veto einlegt. Umweltorganisationen fordern sie daher auf einzuschreiten und den Regenwald am Amazonas zu schützen.

Quelle: WWF Text: Jessica Buschor