Kinderwünsche: Eine gesunde Umwelt steht ganz oben auf der Liste

Kinder wissen schon, was sie wollen, und dazu gehören eine intakte Natur und weniger Autos. Auch Vorschläge haben die Kleinen schon, wie das erreicht werden kann.

Kinder wollen Nachhaltigkeit
Auch Morgen noch in der Natur spielen können gehört zu den wichtigsten Wünschen von Kindern. Foto: © iStockphoto / Thinkstock
  • 5

Mitbestimmen dürfen sie noch nicht, aber am 100-Jahr-Jubiläum von Pro Juventute durften sie einmal laut und deutlich ihre Meinung sagen und ihre Wünsche für die Zukunft der Schweiz vortragen.

Vor allem einig waren sich die Kinder, dass die Umwelt besser geschützt werden soll. So wünschten sie sich die Abschaffung von Atomkraftwerken und weniger Autos. Dazu gaben die Kleinen gleich konkrete Vorschläge, wie eine gesunde Natur erhalten werden soll. Miro Vogler aus dem Kanton Schwyz schlug laut 20minuten.ch zum Beispiel vor, für den Erhalt von Grünflächen Einkaufszentren sowie Wohnsiedlungen nur noch unterirdisch bauen zu lassen und die Kinder aus dem Kanton Wallis wollen die Luftverschmutzung durch Gratis-ÖV bekämpfen.

Die Wünsche der Kinder wurden für den Anlass vorab in jedem Kanton zusammengetragen. An der Jubiläumsfeier, auf der auch 500 Jungen und Mädchen zu Gast waren, durfte dann stellvertretend je ein Kind die Wünsche aus seinem Kanton vor den Gästen aufzählen.

Quelle: 20minuten.ch, Text: Bianca Sellnow