Erstmals erfolgreiche Zucht seltener Seeadler in der Schweiz

Zwei junge Seeadler haben im Greifvogelpark Buchs das Licht der Welt erblickt. Damit ist es zum ersten Mal gelungen, die seltene Vogelart in der Schweiz zu züchten.

Seeadler: Erstmals erfolgreiche Nachzucht der seltenen Vögel
Der Seeadler galt in Europa lange Zeit als ausgestorben. Foto: zVg.
  • 5

Die Zucht sei laut den Parkbetreibern nicht einfach, da die Tiere in Gefangenschaft Mühe haben, ihren zugeteilten Partner zu akzeptieren. Bei dem Seeadler-Weibchen im Greifvogelpark Buchs soll es vier Jahre gedauert haben, bis es zu einer Paarung mit dem Männchen bereit war.

Nun sind zwei gesunde Küken geschlüpft, die Ende April den Besuchern präsentiert werden. Eines soll von den Adlereltern aufgezogen und dann an einen deutschen Tierpark weitergegeben werden. Das andere Seeadler-Küken wird von den Leitern des Greifvogelparks versorgt und soll künftig in dessen Flugshows auftreten.

Ein seltener Greifvogel

Seeadler gelten seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Europa als ausgestorben. Viele von ihnen kamen aufgrund des Pestizids DDT um. Seit den 1980er Jahren erhöht sich der Bestand jedoch langsam wieder.

 

Quellen: tierwelt.ch, schweizerbauer.ch
Autor: Cristina Bürgi