Wo Sie in der Schweiz Fair Fashion einkaufen

Faire Fashion ist nicht nur nachhaltig, sondern kommt auch richtig stylisch daher. Diese 15 Labels und Online-Shops bieten Faire Trade Kleidung vom Feinsten.

Faire Trade Kleidung kaufen in der Schweiz: 20 Labels und Shops
Fotos: © selfnation / bleed clothing / ARMEDANGELS, Bearbeitung: Redaktion
  • 98
  • 0

Fair Trade Kleidung ist gefragter denn je und so setzen viele junge Schweizer Labels bewusst auf faire Mode. Doch was bedeutet «fair produziert» eigentlich für die Arbeiter und ihre Familien?

Nur Fair Trade Kleider sind menschenwürdig

Für die Arbeitskräfte in den Produktionsländern wie Nepal oder Indien heisst Fair Fashion unter anderem, dass sie die Kleider unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen herstellen, für ihre Arbeit einen angemessenen Lohn erhalten und die Arbeitgeber sich an vereinbarte Leistungen halten, sprich, dass faire Arbeitsbedingungen herrschen – «Fair Trade» eben.

Im Unterschied zu konventioneller Mode wird faire Kleidung meist auch nachhaltig hergestellt. Die Materialien, die für fair produzierte Mode verwendet werden, stammen demnach aus ökologischer, regionaler oder tierleidfreier Produktion.

Bei Schweizer Labels faire Kleidung kaufen

Die Traxler AG setzt mit dem coolen Label erfolg auf fair produzierte und extrem schicke Shirts und Strickwaren. Ein zusätzliches Plus: Die faire Kleidung wird komplett in der Schweiz gefertigt. Läden mit dem Label finden Sie in Basel, Zürich, Bern, Luzern und am Produktionsstandort in Bichelsee TG.

Faire Trade Kleidung kaufen in der Schweiz: 20 Labels und Shops

Bilder: © selfnation / erfolg

Das Massband zum Einkaufen bereithalten sollten Kunden des innovativen Zürcher Labels Selfnation. Denn Jeans und Chinos werden hier für Männer wie auch Frauen auf Mass zugeschnitten. Die Materialien für die massgeschneiderte faire Kleidung stammt nur aus der Schweiz, Deutschland und Italien. Als Kunde suchen Sie sich einfach den Stil, die Farbe und das Material aus. Dann Ihre Masse online eintragen und nach 14 Tagen erhalten Sie die perfekt sitzende Lieblingshose nach Hause geliefert. Den Shop finden Sie unter selfnation.ch.

Eines der bekanntesten Fair Fashion-Designlabels aus der Schweiz ist wohl Freitag. Das Unternehmen produziert einmalige Upcycling-Taschen aus alten LKW-Planen. Vergleichsweise neu im Programm hat das Label eine kleine, aber feine Auswahl an fairer Kleidung für Frauen und Männer. Das Besondere: Die Shirts und Hosen sind kompostierbar.

Faire Trade Kleidung kaufen in der Schweiz: 16 Labels und Shops

Bilder: © Freitag / TGIFW

Das Schweizer Label TGIFW (Thank God It`s Fair Wear) wurde 2014 gegründet. Die beiden Unternehmer Carmen und Tashi Lama bieten Designermode, die in kleinen Betrieben in Nepal fair entlohnt gefertigt wird. Entworfen wird die zeitlose Fair Trade Kleidung von drei Schweizer Jungdesignerinnen.

Dieses Schweizer Label setzt bei Fair Fashion neue Massstäbe

Das Innerschweizer Label ZRCL für «Circle» bietet Streetwear, die fair, ökologisch und CO2-neutral produziert wird. Das Label arbeitet mit Künstlern zusammen, die für einzigartige Prints sorgen. Jedes Kleidungsstück lässt sich mithilfe einer Nummer über die gesamte Produktionskette zurückverfolgen. So gesehen erzählt jedes Shirt und jeder Pulli seine Geschichte. Die Mode von ZRCL gibt es schweizweit in ausgewählten Stores oder online zu kaufen.

Faire Kleidung Baum für Baum

Ebenfalls neu auf dem Modemarkt ist das Label Nikin. Vier Jungs aus dem Aargauer Seetal wollen mit ihrer ökologisch und fair produzierten Mode der Natur etwas zurückgeben. Für jedes verkaufte Kleidungsstück lässt Nikin einen Baum pflanzen an einem Ort auf der Welt, wo Bäume aus wirtschaftlichen Gründen oder durch Umweltereignisse verschwunden sind. Ihr Slogan: «tree by tree».

Fair Fashion bei Labels aus dem Ausland bestellen

Zahlreiche Marken für lässige bis schicke Fair Trade-Kleidung aus dem Ausland verschicken ihre nachhaltige Mode auch in die Schweiz. Mit dabei ist beispielsweise das recht bekannte Unternehmen Armedangels.

Einen lässigen Casual Look in fair und sogar vegan können Sie bei Bleed clothing kaufen. Den Shop finden Sie unter bleed-clothing.com.

Faire Trade Kleidung kaufen in der Schweiz: 20 Labels und Shops

Bilder: © bleed clothing / ARMEDANGELS

Weitere Hersteller, die faire und ökologische Kleidung anbieten, sind unter anderem der Bio-Jeans-Spezialist Kuyichi oder das Londoner Label People Tree, das zu den Urgesteinen der nachhaltigen Mode gehört. Das Kölner Label Lanius bietet chice und induviduelle Mode für Frauen. Und bei K.O.I. Jeans gibt es eine Auswahl an fairer Casualwear, hergestellt aus Bio-Baumwolle, Hanf und Leinen sowie aus Recyclingstoffen. Handgemachte Schuhe aus natürlichen Materialien und «Made in Portugal» gibt es bei ekn (eknfootwear.com) oder beim spanischen Label El Naturalista.

Grosse Auswahl in fairen Online-Shops nutzen

Nicht nur bei den fairen Labels selbst, sondern auch in allgemeinen Online-Shops lässt sich faire Kleidung einkaufen. So etwa bei Waschbär. Hier finden Sie eine vielfältige Auswahl fairer Kleidung, aber es gibt auch schicke Designs, um Ihre Wohnung fair auszustatten.

Ähnlich gross und nachhaltig ist das Sortiment der Shops von Vivanda, Hessnatur oder Grüne Erde und vom bekannten Schweizer Portal rrrevolve.ch. Ebenfalls fair shoppen lässt sich bestens bei naturfaser.ch und grundstoff.net.

 

Gucci entwirft nachhaltige Handtaschen

Gucci entwirft nachhaltige Handtaschen

Sozial nachhaltiger Schmuck: ein fairer Blickfänger!

Sozial nachhaltiger Schmuck: ein fairer Blickfänger!