Naturaline zieht Sie 100 Prozent fair und bio an

Seit 25 Jahren setzet Coop mit der Marke Naturaline auf eine umwelt- und sozialverträgliche Textilproduktion. Naturaline steht zu 100 Prozent für faire Produktion, Transparenz und CO2-Neutralität. Wie die Umwelt und rund 6000 Bauern davon profitieren.

Nachhaltigleben
  • 4
  • 0

Meilensteine der letzten 25 Jahre

Mit dem Naturaline-Sortiment aus 100 Prozent Bio-Baumwolle hat Coop 1995 einen Meilenstein gelegt. Heute bietet die Detailhändlerin mit Naturaline weltweit das grösste Sortiment an fair und umweltfreundlich hergestellten Bio-Baumwolltextilien. Seit 2012 ist das Naturaline-Sortiment komplett CO2-neutral. Im Jahr 2013 lancierte Coop gemeinsam mit der Remei AG die Nachverfolgbarkeit vom Anbau der Baumwolle bis zum fertigen Kleidungsstück.

Bio und fair von der Faser bis zur Kleidung

Grafik

Schulen für Kinder und ein Gesundheitsbus

2005 gründete Coop mit Remei die Stiftung bioRe. Gemeinsam ermöglichen sie rund 6000 indischen und tansanischen Bauernfamilien, dass diese ihre Baumwolle biologisch und CO2-neutral produzieren und zu fairen Preisen verkaufen können. Ausserdem sorgt Coop in ländlichen Gegenden Indiens mit dem Aufbau von Schulen für die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen und seit 2016 mit einem Gesundheitsbus für die medizinische Grundversorgung.

100 Prozent bio

Nachhaltigleben

Coop lässt Naturaline-Textilien ausschliesslich aus fair gehandelter Bio-Baumwolle herstellen. Diese wird von rund 6000 Bauern in Indien und Tansania nach dem nachhaltigen bioRe-Standard angebaut und verarbeitet. Durch den bewussten Verzicht auf chemische Hilfsmittel beim Anbau schützen die Bauern ihre Gesundheit und müssen keine Kredite für teure Agrochemikalien aufnehmen.

100 Prozent fair

Nachhaltigleben

Die faire Produktion umfasst sowohl den Anbau der Bio-Baumwolle als auch die Verarbeitung von Textilien. Coop Naturaline garantiert den Kleinbauern die Abnahme ihrer Baumwollernte und sichert ihnen zusätzlich zum Marktpreis eine Prämie von 15 Prozent zu. Zum Schutz der Arbeitenden gilt eine Vielzahl verschiedener ökologischer Produktionsanforderungen, die weit über die geltenden Normen und gesetzlichen Anforderungen hinausgehen.

100 Prozent transparent

Nachhaltigleben

Naturaline steht für eine transparente und durchgehend kontrollierte Produktionskette. Das umfassende Kontrollsystem ist neu auch für die Konsumenten online erlebbar. Immer mehr Kleidungsstücke von Coop Naturaline tragen auf der Einnähetikette einen Zahlencode. Unter www.biore.ch kann der Konsument so die Route vom Anbau der Bio-Baumwolle über mehrere Produktionsstufen bis hin zum fertigen Produkt verfolgen.

100 Prozent CO2-neutral

Nachhaltigleben

Bei Anbau, Herstellung und Transport wird der CO2-Ausstoss so gering wie möglich gehalten. Nicht vermeidbare Umweltbelastungen kompensiert Coop durch den Bau von Biogasanlagen sowie effiziente Holzöfen und stellt sicher, dass der CO2-Ausstoss direkt vor Ort kompensiert wird. Gemeinsam mit der bioRe-Stiftung hat Coop seit 2008 für indische und tansanische Familien 2500 Biogasanlagen sowie 3300 effiziente Holzöfen erstellt.

Dieser Artikel entstand mit Unterstützung der Coop-Nachhaltigkeitsinitiative «Taten statt Worte». Mit der Einführung der Eigenmarke Coop Naturaline für Textilien gehört Coop zu den Pionieren, die in den 1990er-Jahren Kleider aus Bio-Baumwolle ins Sortiment aufnahmen. Coop Naturaline gehört heute zu jenen Marken mit den höchsten Standards.

Nachhaltigleben

Fotos © zVg Coop Naturaline

Passend zum Thema: