Warum es sich doppelt lohnt, wenn Sie zu Ökoenergie wechseln

  • 2

Advertorial – naturemade star ist das Schweizer Gütesiegel für nachhaltig produzierten Strom, Wärme und Biogas. Beziehen Sie die zertifizierte Ökoenergie zu Hause, investieren Sie damit in umweltfreundliche Energien, aber auch in den Naturschutz direkt vor Ihrer Haustür.

Naturemade Star: Diese Projekte unterstützen die Natur
Foto: © Petmal / iStock / Thinkstock

Kraftwerke mit dem Gütesiegel naturemade star erfüllen strenge ökologische Kriterien. Ein Teil der Einnahmen aus Wasserkraftwerken fliesst ausserdem in einen Fonds, der dem Naturschutz in ihrem Umfeld zugute kommt.

Durch den Wechsel zu naturemade star-Produkten Ihres Energieversorgers fördern Sie somit Kraftwerke, welche die Umwelt möglichst wenig belasten. Ausserdem unterstützen Sie damit Projekte für die Natur, wie etwa den Schutz gefährdeter Arten oder die Renaturierung von Gewässern. Geben Sie einfach unter naturemade.ch Ihre Postleitzahl ein und erfahren Sie, ob und welche Ökoenergie Ihr Energieversorger anbietet.

Diese drei Beispiele zeigen, was das Gütesiegel naturemade star bewirken kann: 

1. Eine ganze Stadt erhält Ökostrom und wertet lokale Gewässer auf

Schon seit 2005 ist Renens eine Energiestadt. Dabei handelt es sich um Städte, die systematisch an einer zukunftsorientierten Energiepolitik arbeiten. Und das beweist Renens unter anderem durch seine Energieversorgung. Die Stadt bezieht ihren gesamten Strom vom lokalen, naturemade star-zertifizierten Waadter Wasserkraftwerk Pont-de-la-Tine.

Naturemade Star: Diese Projekte unterstützen die Natur

Foto: zVg

Als eine Auflage für das naturemade star-Gütesiegel investiert das Wasserkraftwerk in einen Fonds. Aus diesem Fonds wurden beispielsweise bereits Auen an der Sarine revitalisiert sowie wichtige Lebensräume für Amphibien geschaffen, wie der Weiher Grand Morcel.

Weitere Massnahmen werden folgen. Und diese kommen nicht nur der Natur zugute, sondern sorgen auch für den Erhalt von lokalen Arbeitsplätzen.

2. In einem Moor erhalten gefährdete Tiere ihren Lebensraum zurück

Das Waldmoor Schrötermoos am oberen Ende des Zürichsees wurde während vielen Jahren vernachlässigt. Nachdem es zu verbuschen begann, verschwanden immer mehr auf den Lebensraum Moor angewiesene Arten.

Naturemade Star: Diese Projekte unterstützen die Natur

Foto: © Stiftung Lebensraum Linthebene

Dank einem Beitrag aus dem naturemade star-Fonds des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich (ewz) konnte das Moor ökologisch aufgewertet werden. Es wurde entbuscht, um die typische Riedvegetation wieder wachsen zu lassen.

Gefährdete Amphibien wie die Gelbbauchunke, aber auch Libellen, Reptilien und Heuschrecken finden dort nun wieder einen Lebensraum. Zusätzlich wurden Tafeln angebracht, auf denen sich Wanderer über das Moor informieren können.

3. Eine Biogasanlage erzeugt Energie aus unseren Abfällen

Rund 60 Gigawattstunden Biogas entstehen in der Anlage Werdhölzli der Biogas Zürich AG pro Jahr, was dem Wärmebedarf von ca. 6000 Haushalten entspricht. Damit gehört sie zu den grössten Biogas-Aufbereitungsanlagen der Schweiz mit dem Gütesiegel naturemade star.  

Naturemade Star: Diese Projekte unterstützen die Natur

Foto: © Energie 360°

Hier entstehen Biogas und Klärgas und werden zu Erdgas-Qualität aufbereitet. Das Biogas wird aus vergärten Bioabfällen gewonnen und das Klärgas aus dem benachbarten Klärwerk.

Damit eine Biogas-Anlage das Gütesiegel naturemade star erhält, muss sie strenge ökologische Kriterien erfüllen. Herzstück der Zertifizierung ist die Ökobilanz, welche die Umweltauswirkung der Anlage bewertet. Dabei muss das produzierte Biogas eine mindestens doppelt so gute Ökobilanz aufweisen wie Erdgas.

naturemade: Das Schweizer Gütesiegel für ökologische Energie

Strom, Wärme und Biogas mit dem Gütesiegel naturemade star sind 100% erneuerbare Ökoenergie. Diese stammt vor allem aus Schweizer Wasserkraft sowie Sonne, Wind oder Biomasse. Alle zertifizierten Kraftwerke müssen strenge Umweltauflagen erfüllen. Ausserdem werden dank Ökoenergie Projekte für Natur und Umwelt finanziert.