Mikroplastik ade: Biowachse ersetzen schädliche Kügelchen in Kosmetik

Mikroplastik sorgt in Zahnpasta und Duschgel für den reinigenden Peelingeffekt. Da den winzigen Teilchen jedoch eine umweltschädliche Wirkung nachgesagt wird, sollen natürliche Wachse bald ihre Funktion übernehmen.

Mikroplastik in Kosmetik: Umweltfreundlicher Ersatz gefunden!
Bienenwachs dient als umweltfreundlicher Ersatz für Mikroplastik in Kosmetik-Produkten. Foto: © Pete_Flyer / iStock / Thinkstockphotos
  • 8

Die Alternative zum Mikroplastik besteht aus Bienen-, Karnauba- und Candelilawachs. Diese natürlichen Zutaten können ebenfalls zu so genannten Abrasionspartikel verarbeitet werden. Diese neuen Kügelchen in Peelings und Cremes sind dann nicht nur gesünder als die bisherigen aus Plastik, sondern auch biologisch abbaubar.

Das Verfahren, um die Öko-Kügelchen herzustellen, haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik entwickelt. Hierbei werden natürliche Wachse entweder zu Pulver zermahlen oder unter Hochdruck auf die entsprechende Grösse und Form gepresst. Die Biowachs-Partikel weisen dann ähnliche Eigenschaften wie die Mikroplastik-Kügelchen auf.


Quellen: umsicht.fraunhofer.de, 20min.ch
Autor: Cristina Bürgi