Cleanser, Waschgel und Co: Die Testsieger bei der Gesichtsreinigung

Unsere Haut will gepflegt werden und das fängt mit einer gründlichen Reinigung an. Gerade die Gesichtshaut ist jedoch empfindlich. Schadstoffe, welche die Haut angreifen können, sollten daher unbedingt gemieden werden. Grundsätzliche Tipps, sowie einige der Testsieger und Verlierer bei der Gesichtsreinigung finden Sie hier.

Cleanser und andere Testsieger bei der Gesichtsreinigung
Welche helfen wirklich, was schadet und wer sind die Testsieger bei der Gesichtsreinigung? Foto: © Purestock / Thinkstockphotos
  • 10

Sanfte Pflege, die gründlich ist, ohne die empfindliche Gesichtshaut unnötig zu belasten. Das ist heute, trotz der grossen Auswahl an Kosmetikprodukten, gar nicht so einfach zu finden. Aber trockene oder glanzlose Haut ist noch nicht das kleinste Übel, was einige Chemie-Bomben unserem Gesicht antun. Denn immer mehr Konsumenten treten den Gang zum Dermatologen an, da sie beispielsweise auf allergieauslösende Konservierungsstoffe reagieren. Warum, lesen Sie in dem Artikel «Konservierungsstoff in Cremes löst immer öfter juckende Ekzeme aus».

Waschgel, Cleanser und Waschcreme: Was sie machen sollten und was nicht

Make-up-Reste werden sauber entfernt und der Staub des Alltags wird einfach abgewaschen. Das ist der Idealfall, den man sich für eine sanfte Gesichtsreinigung mit Cleanser, Waschgel oder Waschcreme wünscht. Die Gesichtsreiniger sollten dabei die Haut nicht unnötig austrocknen und schon gar nicht angreifen. Stoffe, der jedoch die Haut austrocknet, und sich auch in Naturkosmetik nicht vermeiden lässt, sind Waschaktive Tenside. Sie sind in jedem Cleanser, Waschgel oder einer Waschcreme enthalten. Kommen sie aus dem Labor, werden also aus chemischen statt natürlichen Zuateten hergestellt, trocknen Tenside die Haut jedoch deutlich mehr aus und greifen sie stärker an.

Bild: 1 von 9

Gesichtsreiniger im Test: Welcher schneidet gut ab?

Sich gerade abends den Schmutz des Tages vom Gesicht zu waschen ist für viele ein Standardprogramm im Bad. Dafür gibt es heute zahlreiche Cleanser, Waschgels oder Cremes, die wahre Reinigungswunder versprechen.

Welche helfen wirklich, was schadet und wer sind die Testsieger bei der Gesichtsreinigung? Foto: © Purestock / Purestock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

 

Wer sehr empfindliche Haut hat, sollte zudem auf die verwendeten Duftstoffe im Gesichtsreiniger achten. So heisst es in der Ökotest Kosmetikliste: «Studien und Datenvergleiche zeigen, dass die Duftstoffe Eichenmoos, Baummoos, Isoeugenol und Cinnamal sehr potente Allergene sind.» Weniger aggressiv, dennoch nicht zu empfehlen, seien Dufstoffe, die als Lyral bezeichnet werden. Kein Testsieger in der Gesichtsreinigung, zumindest bei der Zeitschrift Ökotest, enthält einen dieser Duftstoffe.

Weit weg vom Testsieger in Sachen Gesichtsreinigung sind Produkte, die PEGs/PEG-Derivate enthalten. PEGs sind aufgrund ihrer vielen, nützlichen Eigenschaften, allzu beliebte Substanzen in der Kosmetik. Sie machen jedoch die Haut durchlässiger für Schadstoffe.

Schliesslich sollte der Konsument auch auf mehr oder weniger lange Zahlencodes achten. Diese können unter anderem eine allergisierende Wirkung haben, wie im Fall von Ci 19140. Dieser ebenso als Farbstoff E 102 oder Tarazin bezeichnete künstliche, gelbe Farbstoff kommt nicht nur in Gesichtsreinigern vor, sondern auch in vielen anderen Kosmetikprodukten.

Sanfte Reinigung mit den Testsiegern der Gesichtsreinigung

Auch Naturkosmetik kommt zwar nicht ohne Tenside aus. Auf natürlicher Basis hergestellt, sollen diese aber die Haut nur wenig belasten. In natürlichen Cleansern, Waschgels und -Cremes können Tenside unter anderem anhand der Bezeichnung «Coco-Glucoside» erkannt werden. Dies ist ein Zuckertensid, welches aus Zucker und Kokosöl hergestellt wird und laut Ökotest weniger aggressiv für Waschkraft sorgt als andere Tenside. Deshalb dürfen diese Coco-Glucoside selbst in den Testsiegern der Gesichtsreinigung enthalten sein. Welche das sind, finden Sie in der Bildergalerie zu empfehlenswerten Cleansern, Waschgels und Waschcremes.

Neben der Gesichtsreinigung: Weitere Testsieger und Verlierer in Sachen Kosmetik

Für die meisten Männer ist die Gesichtsreinigung ein nicht ganz so wichtiges Thema. Doch auch beim Gesichtspflege-Thema für Männer, der Rasur, gibt es einiges zu beachten: «Rasierpflege im Ökotest: Was pflegt Männerhaut, was schadet ihr?»

Und, gehen wir mal einen Stock tiefer: Wie sieht es bei der Körperpflege aus, genauer bei Badezusätzen, Duschcremes oder Bodylotions? Mehr über Gutes und Schlechtes für unsere Haut und wann der Konsument angeschmiert wird, erfahren Sie in den Artikel zu Badezusätzen, Duschcremes und Bodylotions.

Quellen: Ökotest, Codecheck.info, Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann