Beauty-Kur aus der Küche: So vielseitig pflegt Olivenöl

  • 20

Olivenöl ist nicht nur ideal für einen gesunden Salat. Auch als Kosmetik hat es so einiges zu bieten. 6 Tipps, wie mit Olivenöl Ihre Haut und Haare noch schöner werden.

Olivenöl für Haare und Haut: So vielseitig pflegt es
Foto: © mythja / iStock / Thinkstock

Olivenöl enthält manch gesunde Inhaltsstoffe, wie etwa das Hautpflegevitamin E, sekundäre Pflanzenstoffe oder auch ungesättigte Fettsäuren. Zum Pflegen von Haut und Haaren verwenden Sie, wie auch beim Essen, kalt gepresstes Olivenöl. Dieses enthält die meisten gesunden Zutaten.

1. Geben Sie Ihren Händen was drauf

Die teure Handcreme können Sie sich eigentlich sparen. Denn mit reinem Olivenöl werden Ihre Hände so richtig zart. Die natürliche Kosmetik bewahrt sie zudem vor dem erneuten Austrocknen. Einfach ein paar Tropfen Olivenöl auf den Händen verteilen und ordentlich einmassieren.

2. Machen Sie vor den Nägeln nicht Halt

Was Hände zart macht, das gefällt auch den Fingernägeln und der Nagelhaut. Verreiben Sie Olivenöl gelegentlich auf den Finger- wie auch Fussnägeln und massieren Sie es besonders gut in die oft trockene Nagelhaut ein. Das macht sie wieder frisch und geschmeidig.

3. Lassen Sie die Bodylotion im Schrank

Gerade trockene Haut am ganzen Körper ist bestens für eine Pflege mit Olivenöl geeignet. Entsprechende Stellen oder den ganzen Körper mit nur wenig Olivenöl gut einreiben. Bleibt ein Film auf der Haut zurück, diesen nach einigen Minuten mit einem Handtuch wieder abwischen, bevor Sie Kleidung darüber ziehen.

4. Süsses oder Saures reinigt Ihr Gesicht

Für ein reinigendes Peeling brauchen Sie nur 2 Esslöffel Olivenöl und 4 Teelöffel frischen Kaffeesatz. Beides Vermischen und auf die Haut mit kreisenden Bewegungen auftragen. Mit lauwarmem Wasser abspülen, vorsichtig abtrocknen, fertig ist die Frischekur für Ihr Gesicht.

Das Gleiche erreichen Sie auch mit der süssen Variante. Dazu im gleichen Verhältnis Zucker und Olivenöl vermischen. Sanft einmassieren und 10 Minuten ziehen lassen. Anschliessend gut abspülen.

5. Verpassen Sie Ihren Haaren eine Beauty-Kur

Olivenöl alleine macht schon eine bestens pflegende Haarkur. In Kombination mit einem Ei und etwas Honig wird sie aber gleich noch viel wirkungsvoller. Das Öl oder den Mix von den Spitzen aus bis kurz vor den Ansatz einmassieren und eine halbe Stunde einwirken lassen. Anschliessend die Haare wie üblich waschen, eventuell in zwei Durchgängen.

Ebenso besonders pflegend wird die Kur, wenn Sie diese wie folgt mit Sahne und frisch gepresstem Zitronensaft vermischen: Je einen Teelöffel Zitronensaft und Olivenöl mit zwei Esslöffeln Sahne mischen und gut in das Haar einmassieren. Nun die Mixtur 10 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser ausspülen.

6. Machen Sie Schuppen den Garaus

Bei normaler oder eher fettiger Kopfhaut sollten Sie darauf achten, Olivenöl nur in die Haare zu geben und nicht auf die Haut. Wer dagegen zu Schuppen neigt, kann Olivenöl einsetzen, um sie zu reduzieren. Einfach Olivenöl gut in die Kopfhaut einmassieren und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Olivenöl und Joghurt im Verhältnis 1:1 gemischt hat einen ähnlich schuppenmildernden Effekt.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann