Augen-Gel aus Gurken: Nie mehr müde Augen!

Müde Augen müssen nicht sein: Das natürliche Gel.

Eine natürliche Crème lässt Ihre Augen nie mehr müde aussehen. Foto: © Kay Taenzer / iStock / Thinkstock

Gurke wirkt beruhigend und erfrischend. Um müden Augen entgegenzuwirken, eignet sich das natürliche Augen-Gel aus Gurken sehr gut. In nur zehn Minuten können Sie ein pflegendes, erfrischendes Augen-Gel aus natürlichen Zutaten herstellen.

So geht es:

1 Gurke
1 Aloe Vera Blatt
100 ml Meereswasser
1 Packung pflanzliche Gelatine
1 Beutel weissen Tee
Pfefferminzöl

Herstellung:

Die Gurke in würfelförmige Stücke schneiden und etwas Aloe Vera dazugeben. Diese beiden Zutaten grob pürieren. Die Mischung besteht praktisch nur aus Wasser - passieren Sie das Ganze also noch durch ein Sieb, damit die Flüssigkeit abgetrennt wird. Ein klarer Brei entsteht.

Gesichtsmaske leicht gemacht mit diesem Rezept!

Eine Gesichtsmaske wie im SPA gibt es günstig und natürlich mit diesem Rezept. Foto: © Gennadiy Poznyakov - Fotolia.com

In einen zweiten Behälter 100 ml Meereswasser einfüllen. Das salzige Wasser, das ideal bei Entzündungen ist, gibt es in der Apotheke zu kaufen. Eine Packung pflanzliche Gelatine und einen Beutel weissen Tee beifügen, um dann das Ganze zu verrühren. Damit die gelartige Konsistenz erreicht wird, die Mischung in einem warmen Wasserbad erhitzen, bis sie eindickt.

Die erste Mischung mit Aloe Vera und Gurke nach und nach zum Meerwasser-Gel geben und mit dem Schneebesen verrühren. Danach alles abkühlen und ruhen lassen, damit die erwünschte Geschmeidigkeit erreicht wird. Mit fünf Tropfen Pfefferminzöl sorgen Sie für einen angenehmen Duft und konservieren das Gel. Für die Nutzung empfiehlt sich ein Pumpspender, den Sie in grösseren Kosmetikshops finden.

Beim Auftragen ist sehr wichtig, dass das Gel nicht in die Augen kommt. Haltbar ist es im Kühlschrank bis zu sechs Wochen.

Kiwi-Papaya Gesichtsmaske: Günstig? Natürlich!

Gesichtsmasken sind oft teuer und nicht immer auf natürlicher Basis hergestellt. Die pflegende Gesichtsmaske besteht aus Papaya und Kiwis. Diese Früchte enthalten Enzyme, die Eiweisse spalten. Sie enthalten ausserdem noch Alphahydroxylsäure. Genau wie ein chemisches Hautpeeling löst dieser Wirkstoff tote Zellen ab und macht die Haut frischer - nur eben ganz ohne chemische Zusätze.

Sie benötigen:

2 Kiwis
2 Limetten
1 Papaya
1 Packung pflanzliche Gelatine

So stellen Sie die Maske her:

Zwei Kiwis durch ein Sieb passieren. Eine halbe Kiwi reicht auch, falls Sie nur die Menge für eine einmalige Nutzung benötigen. Den Saft von zwei Limetten dazu mischen. Das Fruchtfleisch einer Papaya zerdrücken und, mit Hilfe eines Siebs von der Flüssigkeit befreit, in eine separate Schale geben. Die Papaya-Masse mit einer Packung pflanzlicher Gelatine vermischen und in einem Wasserbad erwärmen. Unter ständigem Rühren die passierte Kiwi dazugeben.

Die Maske am besten noch lauwarm auftragen. Sie können die Pflegemaske zehn Minuten bis höchstens eine Stunde einwirken lassen. Das Präparat hält sich zwei Tage im Kühlschrank. Die Maske wird Ihnen jedoch auch nach einmaligem Auftragen ein ganz neues, entspanntes Hautgefühl schenken!