Blumige Erfrischung: Rosenwasser selber machen

  • 11

Rosenwasser versprüht nicht nur schönen Duft. Die natürliche Erfrischung pflegt auch die Haut und kann Irritationen beseitigen. Und so machen Sie das Wässerchen einfach selber.

Rosenwasser selber machen: Einfaches Rezept aus den Blättern
Foto: © Epitavi / iStock / Thinkstock

In vielen Rezepten für Rosenwasser werden die Blüten abgekocht. Schonender hergestellt und dadurch aromatischer, wird das Rosenwasser durch eine sanftere Methode. Die Basis bilden am besten Bio-Rosen oder ungespritzte aus dem Garten. Denn konventionelle Rosen aus dem Handel sind laut einer Untersuchung von Ökotest im Mai 2017 mit bis zu 20 Pestiziden belastet – zumindest wenn sie, wie heute üblich, aus Afrika stammen.

Rosenwasser selber machen: So einfach geht es

Sie brauchen auf ungefähr 2 x 75 Gramm gezupfte Rosenblütenblätter (insgesamt etwa vier Hände voll) einen halben Liter destilliertes Wasser. Zuerst zupfen oder schneiden Sie den weissen Blütenblattansatz weg, da dieser Bitterstoffe enthalten kann.

Zum Rosenwasser selber machen zunächst die ersten 75 Gramm der Blütenblätter in einen Topf geben und mit lauwarmem Wasser (etwa 30 bis 40 Grad) übergiessen. Deckel drauf und für zwei Tage ziehen lassen.

Das Wasser anschliessend abseihen, leicht erwärmen und damit die zweiten 75 Gramm der Rosenblütenblätter übergiessen. Nach weiteren zwei Tagen das Rosenwasser erneut abseihen und in eine dunkle Flasche abgefüllen. Kühl gelagert ist das Duftwasser mehrere Monate lang haltbar.

Schnelles Rosenwasser selber machen

Zwar längst nicht so schonend und konzentriert, aber dafür schneller, ist das Rosenwasser selber machen mit kochendem Wasser. Dafür die ganzen 150 Gramm Rosenblätter in einen Topf geben und mit 1 Liter kochendem Wasser übergiessen. Dann zudecken und über Nacht wirken lassen. Am Morgen abseihen und fertig ist das Rosenwasser.

Wofür Sie das eigene Rosenwasser nutzen können

Auf das gereinigte Gesicht und Dekolleté aufgetragen, wirkt Rosenwasser erfrischend, antibakteriell und feuchtigkeitsspendend. Geben Sie gekühltes Rosenwasser auf Pads und legen diese für einige Minuten auf die Augenlider. So belebt es die Augen und kann bei regelmässiger Anwendung sogar Fältchen mildern.

Vorsichtig auf Herpes getupft, wirkt Rosenwasser diesem entgegen. Hautrötungen und Ekzeme werden ebenfalls gelindert.

Autoren: Jürgen Rösemeier-Buhmann / Bianca Sellnow