Was tun gegen trockene Haut? Diese 10 Hausmittel helfen

Gerade im Herbst und Winter wird die Haut schnell trocken durch den Wechsel zwischen Heizungsluft und Kälte. Diese 10 einfachen Hausmittel versorgen sie mit wichtigen Nährstoffen und lassen sie wieder schön zart werden.

Trockene Haut: Diese 10 einfachen Hausmittel helfen dagegen
Foto: @ pojoslaw / iStock / Thinkstock
  • 9

Öle helfen schnell gegen trockene Haut

Einfach und effektiv gegen trockene Haut wirken unter anderem natürliche Öle, die man oft einfach nur aus dem Küchenschrank nehmen muss. Aufgrund ihres hohen Fettgehaltes sowie einer Summe an Vitaminen und Mineralien sind sie ideale Helfer, um die Haut zu pflegen.

Besonders effektiv sind hier etwa Olivenöl, Weizenkeimöl und Sesamöl. Eines dieser Öle einfach dünn auf die Haut auftragen und einmassieren. Anschliessend noch einige Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser gut wieder entfernen.

Eine schöne Kur für trockene Haut an den Händen oder Füssen können Sie wie folgt herstellen: Einfach eine kleine Schüssel mit angenehm warmem Wasser füllen, 2 El Olivenöl hinzugeben und Hände oder Füsse darin 10 Minuten baden. Danach die Hände abwischen und lufttrocknen lassen.

Bild: 1 von 10

Haferflocken mit Honig beleben die trockene Haut

Wenn die Haut spröde und trocken wird, kann eventuell eine Gesichtsmaske aus Haferflocken, heissem Wasser und wahlweise Honig Abhilfe schaffen. Denn aufgrund der wertvollen Spurenelemente und Mineralien pflegt dieses Hausmittel die trockene Haut auf nachhaltige Weise.

Nehmen Sie dazu eine Handvoll Haferflocken, die Sie mit heissem Wasser übergiessen. Sobald die Flocken gequollen sind, verrühren Sie alles mit Honig zu einer Masse und tragen es als Peeling auf die Haut auf. Ist alles getrocknet, kann die Maske lauwarm abgespült werden. Foto: © barol16 / iStock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

Flüssiges Gold und feine Rüben pflegen trockene Haut gesund

Honig beinhaltet etwa 200 wertvolle Substanzen, die unter anderem trockene Haut spürbar pflegen und entzündungshemmend wirken. Am einfachsten können Sie die Haut mit dem flüssigen Gold pflegen, indem Sie den Honig auftragen, einmassieren und einige Minuten einwirken lassen. Anschliessend wieder mit warmem Wasser gut abspülen.

Trockene Haut an Händen oder auch an den Füssen lassen sich auch folgendem Hausmittel aus Honig beseitigen: Eine Schüssel mit warmem Wasser füllen und darin 3 El Honig verrühren. Nach 10 Minuten Einwirkzeit Hände oder Füsse wieder abspülen.

Rüeblisaft ist ein weiteres Hausmittel bei trockener Haut. Der Saft ausgepresster Rüebli enthält besonders viel Betacarotin, welches unser Körper in das hautschützende Vitamin A umbauen kann. Bekannt als Nährstoff für bessere Sehkraft und Hautschutz, kann seine positive Wirkung auf die Haut nicht nur durch Trinken des Safts erzielt werden, sondern auch durch äusseren Auftrag, der sogar kleine Fältchen etwas abmildern soll.

Hierzu den Rüeblisaft einfach auf betroffene Hautpartien tupfen oder grosszügig in die trockenen Haut-Partien einmassieren. Nun einfach nur noch eine halbe Stunde einziehen lassen, mit lauwarmem Wasser abspülen und mit reichhaltiger Pflege eincremen. Vorsicht jedoch mit dem Rüeblisaft, er kann abfärben.

Mit Milchprodukten gegen trockene Haut

Spannt mal wieder die Gesichtshaut? Dann schafft eine Joghurt-Quark-Maske Abhilfe. Hierzu je 1 El Quark und Joghurt mit einem Teelöffel Honig verrühren und auf die geplagte Haut auftragen. Die Maske verbleibt einfach so lange im Gesicht, bis sie anfängt anzutrocknen. Dann mit Wasser abspülen. Tipp: Je fetthaltiger insbesondere der Quark ist, desto besser.

Für trockene Haut an anderen Stellen des Körpers kann man eine Quark-Sahne-Mischung anrühren, der ein Stück geraspelte Gurke untergerührt wird. Die Masse auf betroffene Hautpartien auftragen und mindestens 20 Minuten einwirken lassen. Danach abspülen.

Sie kennen Kleopatras Geheimnis mit dem Bad in Eselsmilch? Einen feinen Ersatz mit Ganzkörper-Pflegeeffekt für trockene Haut bietet folgende Kombination, die man zu einem wohltuenden Bad hinzugibt: Ein Becher Buttermilch, zwei El Honig und 10 ml Rosenwasser.

Die drei Zutaten in den Wasserstrahl des einlaufenden Badewassers geben, eventuell noch gut verrühren und ein entspannendes, wohlduftendes Bad geniessen. Abspülen ist nach so einem Hautverjüngungsbad nicht nötig.

Hausmittel gegen trockene Haut bei der Ursache packen

Neben Hausmitteln gegen trockene Haut kann man auch einiges präventiv unternehmen. So sollten mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag getrunken werden, ersatzweise können zum Teil auch Früchte- oder Kräutertees getrunken werden.

Schaltet man in der kalten Jahreszeit die Heizung an, ist trockene Haut vorprogrammiert. Ein paar Pflanzen, die Wasser aus der Erde verdunsten oder eine Schüssel Wasser auf dem Heizkörper können hier der Hautaustrocknung bereits entgegenwirken.

Noch ein Hausmittel gegen trockene Haut ist seifenfreie Waschlotion. Dazu helfen reichhaltige Pflegeprodukte mit hochwertigen, natürlichen Ölen.

Weitere Ideen zu Hausmitteln gegen trockene Haut finden Sie in der Bildergalerie weiter oben.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann