Gepflegte Beine und Füsse mit natürlicher Kosmetik

Welche Frau möchte schon den Luxus von gepflegten Beinen und Füssen missen? Eben. Dieses Wohlbefinden muss aber nicht mit chemischer Kosmetik einhergehen. Mit einfachen, natürlichen Hausmitteln können Sie Ihre Beine und Füsse sinnlich und natürlich schön halten.

Mit diesem Rosensirup dauerhaft enthaaren.
Weg mit den chemischen Mitteln! Mit diesem Rosensirup enthaaren Sie Ihre Beine natürlich und dauerhaft. Foto: © Brian Chase / iStock / Thinkstock
  • 2
  • 0

Die Beine mit Rosenblätter-Sirup enthaaren

Enthaarung kann nicht nur schmerzhaft, sondern oft auch ungesund sein. Viele Enthaarungs-Crèmes sind schädlich für die Haut und die herkömmlichen Wachsstreifen viel zu aggressiv. Mit unserem Rosenblätter-Sirup können Sie mit Rosenblättern, Zucker und Zitronensaft ganz simpel Ihre Beine dauerhaft enthaaren.

Für das Rezept benötigen Sie:

  • 12 Rosenköpfe
  • 500 g Zucker
  • 1 TL Nelken
  • 1,5 Zitronen
  • Einige EL Rosenwasser

Herstellung:

Zupfen Sie die Blütenblätter von den Rosenköpfen ab und waschen Sie diese gründlich in lauwarmem Wasser. Beim Zerzupfen der Blütenblätter kommen die Duftstoffe der Rosen besonders zur Geltung. Geben Sie den Zucker dazu, um die Feuchtigkeit aus den Blättern zu entziehen. So bildet sich ein wohlriechender Sirup. Geben Sie die Mischung in ein Glas und schliessen Sie es.

Nach rund 12 Stunden Ruhezeit an einem lichtfernen Ort entsteht eine klebrig-zähe Mischung. Erhitzen Sie diese bei niedriger Wärme in einem Topf. Zerdrücken Sie einen Teelöffel Nelken im Mörser und geben Sie den Saft von anderthalb Zitronen dazu. Danach die Mischung ebenfalls in den Topf geben. Nachdem der Zucker zerschmolzen ist, mit einem Sieb die restlichen Rosenblätter entfernen. Erhitzen Sie den zuckrigen Saft für weitere 20 Minuten.

Sobald der Sirup eine karamellfarbene Farbe annimmt, ist er bereit zur Nutzung. Für einen noch stärkeren Duft geben Sie ein paar Esslöffel Rosenwasser dazu. Den Sirup wieder in ein Glas füllen. Haltbar ist das Ganze in einem dunklen Schrank bis zu einem Jahr.

Anwendung:

Tragen Sie den Sirup mit einem Spatel auf die Beinhaut auf. Legen Sie ein Stück Baumwolle auf die Melasse, drücken Sie etwas an und ziehen Sie den Stoff schnell gegen die Haarwuchsrichtung ab. Achten Sie darauf, dass Sie den Rosenblätter-Sirup nicht auf Muttermale, irritierte oder lädierte Haut auftragen.

Diese Zutaten in Kosmetik können Allergien auslösen

Diese Zutaten in Kosmetik können Allergien auslösen

Zum Anbeissen: Welche Lippenpflege wirklich hilft

Zum Anbeissen: Welche Lippenpflege wirklich hilft

Haare färben mit natürlichen Produkten

Haare färben mit natürlichen Produkten