Augenbrennen lindern mit einfachen Hausmitteln

Bei Augenbrennen können Hausmittel und das richtige Verhalten schnelle Linderung verschaffen. So wirken Sie brennenden Augen am besten auf natürliche Weise entgegen.

Brennende Augen: Diese Hausmittel helfen gegen Augenbrennen
Foto: © g-stockstudio / iStock / Thinkstock
  • 2

Wer lange am Computer arbeitet oder aufgrund von Allergien und ähnlichen Problemen unter brennenden Augen leidet, ist schnell davon genervt. Die gereizten Augen verführen ausserdem dazu, ständig an ihnen zu reiben. Doch dadurch wird das Problem eher noch verstärkt. Um das Augenbrennen zu lindern, können Sie dagegen auf folgende Hausmittel setzen.

Brennende Augen mit einfachen Hausmitteln bekämpfen

Eine Wohltat bei Augenbrennen sind etwa frische Gurkenscheiben, die einfach auf die Augen gelegt werden können. Gerade bei zu trockener Luft hilft die Feuchtigkeit, den Tränenfilm wieder herzustellen und die Augen weniger brennen zu lassen.

Auch Schwarztee, den Sie in einer Tasse für ungefähr zehn Minuten ziehen lassen, ist ein bewährtes Hausmittel gegen brennende Augen. Hierfür nehmen Sie einen Wattebausch, den Sie in den noch lauwarmen Tee tunken und anschliessend auf das Auge legen, wie der Basler Apotheker Andy Weiss im Interview mit «astrea-apotheke.ch» erklärt.

Das Hausmittel gegen brennende Augen einige Minuten einwirken lassen. Anschliessend mit klarem Wasser wieder gut abspülen.

Augenbrennen lindern durch Entspannungstechniken

Wer kein Hausmittel zur Hand hat, kann einfach die flachen Hände über seine Augen legen und eine Weile in die so geschaffene Dunkelheit blinzeln. Dabei darf kein Druck auf die Augen ausgeübt werden.

Durch das Blinzeln wird der Tränenfilm in den Augen wieder besser verteilt und das Augenbrennen lässt nach. Da Sie in der Dunkelheit unter den Handflächen nichts erkennen können, entspannen sich zudem die Augenmuskeln.

Einen ähnlichen Effekt bietet der Blick in die Ferne oder das Betrachten von Stereogrammen. Der Blick auf 3-D-Bilder muss allerdings geübt sein, sonst stellt er stattdessen eine weitere Herausforderung dar und kann das Augenbrennen noch verschlimmern.

Autor: Christian Gmür