Warum Bio-Gesichtspflege die bessere und gesunde Wahl ist

Sie ist Wind und Wetter ausgesetzt, der Sonne oder trockener Heizungsluft - die Rede ist von unserer Gesichtshaut, die eine besonders schonende Pflege verdient hat. Welche Produkte sind für eine richtige Pflege ideal? Ein Plädoyer für Natur- oder Bio-Gesichtspflege, oder warum bei vielen konventionellen Produkten die pflegende Wirkung gar nicht ankommt und viele Inhaltsstoffe umstritten sind.

Bio Gesichtspflege: Warum Naturkosmetik erste Wahl ist
Naturkosmetik ist für die Gesichtspflege meist die gesündere Wahl. Foto: Piotr Marcinski / iStock / Thinkstock
  • 5

Eine gute Gesichtspflege schützt, erhält idealerweise einen strahlend schönen Teint und macht auch mal die Zeichen einer etwas zu kurzen Nacht nahezu unsichtbar. Um die Wirksamkeit von Pflegeprodukten wussten bereits die Ägypter, die alten Griechen oder die Römer. Letztlich aus Mangel an Alternativen, cremte man sich damals mit reiner Butter ein, kam Honig zum Einsatz oder wurde das klassische Bad in Eselsmilch eingelassen. Spätestens seit der Industrialisierung und der Erfindung immer neuer Mittelchen und Zusatzstoffe hat sich dies geändert. Vor allem durch eine Erfindung, die günstiges Erdöl zum Hauptbestandteil vieler Kosmetikprodukte machte. Auch für Gesichtspflege-Produkte.

Bild: 1 von 14

Da die Haut im Gesicht besonders anspruchsvoll ist, sollten Sie bei der Gesichtspflege sehr wählerisch sein und auf gesunde Produkte achten. Warum sich natürliche Produkte auch in Sachen Gesichtspflege bewähren und teuer nicht immer auch besser sein muss, erfahren Sie in unserer Bildgalerie und hier.
Die Testergebnisse für natürliche Gesichtspflegeprodukte fallen durchweg positiv aus. Der grosse Vorteil der Bio-Gesichtspflege liegt in ihren natürlichen Inhaltsstoffen. So kann auch die Melvita Creme Riche im Test dank ihrer pflanzlichen Zusammensetzung punkten. Die feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme regeneriert die Haut mit Sheabutter und Süssmandelöl. Weitere Infos zum Inhalt finden Sie hier. Foto: gesehen bei green-shop.ch

Da die Haut im Gesicht besonders anspruchsvoll ist, sollten Sie bei der Gesichtspflege sehr wählerisch sein und auf gesunde Produkte achten. Warum sich natürliche Produkte auch in Sachen Gesichtspflege bewähren und teuer nicht immer auch besser sein muss, erfahren Sie in unserer Bildgalerie und hier.

Die Testergebnisse für natürliche Gesichtspflegeprodukte fallen durchweg positiv aus. Der grosse Vorteil der Bio-Gesichtspflege liegt in ihren natürlichen Inhaltsstoffen. So kann auch die Melvita Creme Riche im Test dank ihrer pflanzlichen Zusammensetzung punkten. Die feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme regeneriert die Haut mit Sheabutter und Süssmandelöl. Weitere Infos zum Inhalt finden Sie hier. Foto: gesehen bei green-shop.ch

Weitere Bilder anschauen

Warum Bio-Gesichtspflege eine gute Wahl ist

Erdöl-Produkte in der Kosmetikindustrie nennen sich Paraffine oder Silikone, die es in vielen Varianten gibt und die nahezu jedem Kosmetikprodukt, etwa in Form von Vaseline, beigefügt sind. Der einfache Grund: Sie sind günstiger als hochwertige, pflanzliche Öle. Dabei haben einige der verwendeten Paraffine erheblichen Einfluss auf den Körper, denn sie können sich in Organen wie Leber und Niere oder auch in den Lymphknoten ablagern. Bei Gesichtscremes gibt es laut Ökotest noch einen weiteren Aspekt: basieren konventionelle Hautcremes auf Paraffin, ziehen sie in die Haut gar nicht ein. Sie verbleiben auf der Hautoberfläche. Leider sind zudem weitere synthetische Inhaltsstoffe in den Tuben und Tiegeln der konventionellen Cremes zu finden, die umstritten oder sogar gesundheitsgefährdend sind. Nicht so bei der Bio-Gesichtspflege.

Bio-Gesichtspflege schneidet gut ab

Naturkosmetik und Bio Gesichtspflege sind gesünder

Sanft und effektiv: Die Kraft der Natur nutzen mit  den Produkten der Natur- und Bio-Gesichtspflege-Hersteller.  Foto: © eubiona

Regelmässig testen die Experten von Ökotest Pflegeprodukte für die Gesichtshaut. Die Testergebnisse für die natürlichen Gesichtspflegeprodukte, sei es Naturkosmetik-Gesichtspflege oder Bio-Gesichtspflege, fallen in aller Regel sehr positiv aus. Der grosse Vorteil der Bio-Gesichtspflege ist, dass sie ohne synthetische Zusatzstoffe auskommt, die Haut atmen lassen und natürliche Wirkstoffe sanft aber effektiv die Haut pflegen. Alle verwendeten Pflanzenöle enthalten von Natur aus hochwirksame Vitamine, Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren, die noch dazu ohne zusätzliche Konservierungsstoffe auskommen. Viele Gründe sprechen daher für die Naturkosmetik-Gesichtspflege.

Aber Achtung: Es gibt heute mehr und mehr Pflegeprodukte, die zwar den Anschein machen natürlich zu sein, jedoch nicht viel mit einer natürlichen oder Bio-Gesichtspflege gemein haben. Weitere Informationen über den Etikettenschwindel, die ungesunden Inhaltsstoffe und warum man beim Kauf auf zertifizierte Naturkosmetik-Produkte achten sollte, finden Sie im Artikel «Viele angebliche Naturkosmetik-Produkte stecken voller Chemie». Eine effektive Bio-Gesichtspflege für den Tag kann übrigens auch in der Nacht zum Einsatz kommen. So sind mehrere Cremes für die Gesichtspflege nicht mehr nötig.

Rein natürlich aufgefrischt: Bio-Peeling selbstgemacht

Einfacher geht es kaum, denn für ein Bio-Peeling benötigen Sie lediglich zwei Teelöffel Olivenöl und vier Esslöffel Rohrzucker. Die Zutaten gut verrühren und das einfache Bio-Peeling einfach auf das Gesicht – auch ideal als Körperpeeling – auftragen und sanft einmassieren. Einige Minuten einziehen lassen, gründlich mit lauwarmem Wasser abwaschen, fertig.

 

Martina Gebhardt Naturkosmetik, Codecheck, Ökotest