Initiativen und Hersteller kämpfen für tierversuchsfreie Kosmetik

Inzwischen gibt es Alternativen zu Tierversuchen, um Kosmetike-Produkte vor dem Verkaufsstart zu testen.

Inzwischen gibt es andere Methoden als Tierversuche, um Kosmetika auf Hautverträglichkeit zu testen. Foto: © whitetag / iStock / Thinkstock

Neue Methoden

Viele Tierschutzorganisationen sowie die Stiftung Forschung 3R glauben daran, dass die Experimente mit Tieren durch andere Methoden ersetzt werden können. Christine Egerszegi-Obrist, Vizepräsidentin der Stiftung Forschung 3R: «Die Forschung 3r möchte Tierversuche wo immer möglich durch andere, versuchstierfreie Methoden ersetzen und die Anzahl Tierversuche auf ein Minimum beschränken, oder die Belastung der Versuchstiere bei der Haltung und im Experiment so klein wie möglich zu halten.»

Tierversuchsfreie Kosmetikprodukte

Wer lieber heute als morgen schon absolut tierversuchsfreie Kosmetik kaufen will, der kann das auch. Beim Unternehmen Lush beispielsweise ist 100%-tierversuchsfreie Kosmetik im Angebot. So heisst es in der Philosophie des Unternehmens: «Wir meinen, dass es richtig ist, nur von Unternehmen zu kaufen, welche die Sicherheit Ihrer Produkte ohne Tierversuche testen, und dass es ebenfalls richtig ist, unsere Produkte für Menschen an Menschen zu testen.» Lush-Produkte können also mit gutem Gewissen eingekauft werden.

Auch Dr.Hauschka legt viel Wert auf eine verantwortungsvolle und natürliche Herstellung ihrer Kosmetikprodukte. «Dazu gehört selbstverständlich, dass seit 1967 mit den Präparaten der Dr.Hauschka Kosmetik weder durch uns noch in unserem Auftrag Tierversuche durchgeführt werden,» beteuert das Unternehmen in seiner Stellungnahme zum Thema Tierversuche.

Auch Body Shop verspricht, dass keine seiner Produkte je an Tieren getestet wurden und keine Drittpersonen beauftragt worden seien, dies für sie zu tun. Die Body Shops Muttergesellschaft L'Oréal hat zudem stark an der Entwicklung der künstlich gewachsenen menschlichen Haut für den Einsatz in Hautreizungstests mitgearbeitet. Auch die Li cosmetic-Produkte sind frei von Tierversuchen hergestellt.

Text: Rafaela Roth

Kosmetika ohne Tierversuche finden Sie hier:


  • Lush: Lush führt Produkte aus biologischen Anbau, die jedoch nicht zertifiziert sind. Dafür findet ein regelmässiger Besuch und eine Überprüfung der Lieferanten statt. Es werden keine Tierversuche durchgeführt.
  • Dr.Hauschka Kosmetik: Der Kosmetikhersteller Dr.Hauschka verwendet für seine Produkte Heilpflanzen aus rein biologischem Anbau. Die meisten der verwendeten Pflanzen baut das Unternehmen im eigenen Garten an.
  • Body Shop: Bodyshop vertreibt Produkte aus biologischen Anbau, jedoch ohne Zertifikat. Um die Umwelt zu schonen wird der Strom aus sauberen Energien bezogen und  Verpackung aus 100% recyceltem Plastik verwendet.
  • Culumnatura: Die Produkte sind nach dem österreichischen Lebensmittelbuch Codexkapitel «Biokosmetik» biozertifiziert. Die Kontrolle wird von «Austria Bio Garantie»durchgeführt. Nur Produkte, die einen Bioanteil von über 95% und davon mind. 20% landwirtschaftliche Produkte nachweisen können, dürfen dieses Gütesiegel verwenden.
  • Laboratoire Holistica International: Die Produkte sind nicht zertifiziert, es besteht aber eine sorgfältige Auswahl der Pflanzen und deren Anbaugebiete.
  • Martina Gebhardt Naturkosmetik: 100% der Produkte sind Demeter-zertifiziert. Die Marke ist organisiert im IHTK (Internationaler Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V.).
  • Provida: Alle Provida-Produkte entsprechen den Richtlinien der NCCO-zertifizierten Naturkosmetik und der ICADA kontrollierten Naturkosmetik. Dank NCCO sind sie auch frei von synthetischen Konservierungsmitteln.
  • Sanoll Biokosmetik: Die Produkte sind nach dem österreichischen Lebensmittelbuch Codexkapitel «Biokosmetik» biozertifiziert. Die Kontrolle wird von «Austria Bio Garantie»durchgeführt.
  • Santaverde: Die Santaverde Kosmetik befindet sich im Moment in der Umstellung vom BDIH-Siegel «Kontrollierte Naturkosmetik» auf das internationale Qualitätssiegel für Natur- und Biokosmetik «NaTrue». Das Leaping Bunny Siegel bestätigt die Einhaltung des Standard für tierversuchsfreie Kosmetik und Toilettenartikel. Alle Santaverde Beauty Food Produkte tragen das Bio-Siegel.
  • Vita Buona: Die Naturkosmetik ist naturrein, pH-neutral, alkali-, farbstoff- und paraben-frei. Es werden und wurden keine Tierversuche durchgeführt.

 

 

Wenn Sie mithelfen möchten, Tierversuche für Kosmetika zu stoppen, unterschreiben Sie die Petition auf vier-pfoten.ch.