Wespenfalle für den Garten und Balkon selber bauen

Eine Wespenfalle mit Lockstoff schützt zuverlässig vor der gelb-schwarz gestreiften Gefahr. Eine Wespenfalle selber bauen ist ganz einfach und benötigt nur wenig Aufwand. Wir zeigen, wie man dabei vorgeht und welche Lockstoffe man für Wespenfallen benutzen kann.

Wespen befallen einen Gartentisch

Eine Wespenfalle selber bauen geht ganz einfach. Bedenke jedoch, dass auch Wespen Nützlinge sind und wenn möglich am Leben bleiben sollten. © Pierre Aden / iStock / Getty Images

  • 99
  • 1

Wespenfalle – das Wichtigste in Kürze:

  • Wenn du eine Wespenfalle selber bauen möchtest, brauchst du nur eine alte Pet-Flasche, eine Schere und etwas Klebeband.
  • Der ideale Lockstock besteht aus den vier Zutaten Bier, Zucker, Wasser und Essig.
  • Der beste Standort für deine Wespenfalle ist so weit weg vom Esstisch wie nur möglich.
  • Eine tierfreundlichere und letztlich auch ökologischere Alternative zur Wespenfalle sind spezielle Dürfte, mit denen du Wespen auch ganz einfach vertreiben kannst.

Wespen sind generell wichtige Nützlinge im Garten und sollten deshalb nicht leichtfertig von überall vertrieben oder getötet werden. Dennoch können sie, gerade für Allergiker, im Sommer zur Gefahr werden.

Wer mit dem richtigen Verhalten den Wespen gegenüber nicht weiter kommt oder von einer besonders grossen Masse der stichfreudigen Insekten geplagt wird, kann zum Schutz vor Wespenstichen eine Falle selber bauen. Zumindest ist dies besser, als die chemischen Keulen aus dem Fachhandel zu verwenden, die nicht nur dem Wespen-Schwarm, sondern auch der Umwelt schaden. 

Einfache Wespenfalle selber bauen

Für deine einfache und umweldfreundliche DIY-Wespenfalle im Garten oder auf dem Balkon brauchst du nur eine Petflasche, eine Schere und etwas Klebeband. Und so geht’s:

  • PET-Flasche an der «Schulter» abschneiden und Füllstück kopfüber einsetzen
  • die Flasche zur Hälfte mit dem selbstgefertigten Lockstoff befüllen
  • ein paar Meter vom Haus entfernt in einen Baum hängen
  • im Gegensatz zur Bierflasche ist diese Falle mehrfach verwendbar

Eine genaue Anleitung mit Fotos der PET-Wespenfalle findest du in dieser Bildgalerie:

Bild: 2 von 6

Die Trichteröffnung verhindert, dass Wespen wieder herausfliegen

Dann entferne den Deckel und setze den abgeschnittenen Flaschenhals verkehrt herum in die Flasche, so dass es wie ein Trichter aussieht. Die Wespen können auf diese Weise gut hinein fliegen, finden aber nicht mehr heraus. Foto: © Wikiphoto / wikiHow / CC-by-NC-SA 2.5

Weitere Bilder anschauen

Wespenfallen kaufen – was macht Sinn?

Du hast weder Zeit noch Lust, eine eigene Wespenfalle zu bauen, oder hast gar keine Pet-Flaschen zuhause? Dann bleibt immer noch die Option Fachhandel. Einige Verkaufsstellen bieten auch Glasflaschen zum Aufhängen an, wo die Wespen durch ein Loch im Boden hineinfliegen können und dann nicht mehr rausfinden. Der Vorteil von solchen Fallen: Man kann sie nicht nur hübsch verzieren, sondern auch selbst befüllen und weiss somit, was drin ist. Ganz im Gegenteil zu den Verkaufsschlagern aus Landi & Co.

Wespenfalle befüllen: Der ideale Lockstoff

Für einen wirksamen Lockstoff benötigst du folgende Zutaten: Zuckerwasser, Bier und Essig. Zuckerwasser und Bier wird zu gleichen Teilen mit einem Trichter in eine Bierflasche gegossen, sodass die Flasche nur etwa zu einem Drittel gefüllt ist. Dieses Gemisch kann auch weitere Plagegeister wie Fliegen oder Bienen anlocken. Der Spritzer Essig sorgt dafür, dass deine Wespenfalle nicht versehentlich zu einer Bienenfalle wird. Beachte jedoch stets, dass auch Wespen für die Natur sehr wertvoll sind.

In welchen Fällen sind Wespenfallen verboten?

In Deutschland ist es generell verboten, Wespen mithilfe einer Falle mutwillig zu töten. Wer dieses Gesetz missachtet, riskiert hohe Bussen. In der Schweiz gilt bisher kein solches Verbot. Allerdings bedeutet das nicht, dass man sie einfach wahllos töten sollte. Denn wie die Bienen fungieren auch Wespen als Pflanzenbestäuber und fressen sogar Schädlinge wie Blattläuse. Umgekehrt dienen ihre Larven als Nahrungsquelle für andere, weniger aufdringliche Tiere wie Igel oder Dachse. Wenn also das Familienessen im Garten vorbei ist und die Allergiker in Sicherheit, kannst du die Wespen getrost wieder aus der Falle rauslassen und so nicht nur ihnen, sondern auch der Biodiversität einen Gefallen tun.

Auch auf den oft angepriesenen Spritzer Spülmittel in der Lock-Mischung sollte man aus ethischen und ökologischen Gründen verzichten. Denn dieser würde nur die Oberflächenspannung verringern und damit bezwecken, dass die Tiere schneller ertrinken. 

Wo ist der beste Standort für deine Wespenfalle?

Sobald sich viele Wespen zeigen, füllst du den frisch zubereiteten Wespenfallen-Lockstoff in die Flaschen und hängst oder stellst diese auf. Doch Vorsicht: Mit den Fallen lockst du die Wespen erst recht an! Stelle die Wespenfalle so weit weg von deinem Sitzplatz, wie nur möglich. Für sehr kleine Balkone ist diese Methode deshalb entsprechend ungeeignet. In einem solchen Fall hilft es, Nahrungsmittel abzudecken, klebrige Finger zu waschen und Münder (vor allem bei Kindern) sofort abzuwischen sowie hektische Bewegungen vermeiden.

Hausmittel zum Vertreiben von Wespen & Co.

Die beste Methode, einer Wespenplage am Balkontisch zu entgehen, besteht darin, sie durch intensive Gerüche abzuschrecken. Dazu eignen sich einfache Hausmittel wie ätherische Öle, beispielsweise vom Lavendel oder Teebaum, bestens. Auch der Duft von Zitronen hält viele fliegenden Störenfriede vom Haus fern. Am besten wirken sie aufgeschnitten mit Duftnelken drin.

Ein altbekanntes Hausmittel ist auch geschnittener Knoblauch. Weitere stark duftende Pflanzen wie Basilikum oder Tomaten halten dir neben Wespen auch andere nervige Tiere wie Mücken und Fliegen vom Leib.

Umstrittener ist die griechische Methode des brennenden Kaffeepulvers. Rauch kann Wespen zwar ebenso vertreiben wie Wasserspritzer, doch für eine konsequente Flucht der Stechinsekten müsste man wohl den gesamten Balkon einräuchern.

Kommentieren / Frage stellen