Pfirsichbaum beim Überwintern schneiden und erste Blüten schützen

Der aus China stammende Pfirsichbaum (Prunus persica) liebt sonnige und geschützte Standorte sowie nährstoffreiche und durchlässige Böden, wobei der pflegeleichte Pfirsichbaum beim Überwintern im Garten Temperaturen von bis zu -23 Grad Celsius verkraftet.

Pfirsichbaum überwintern und so erste Blüten schützen.
Wenn Sie Ihren Pfirsichbaum richtig überwintern, dankt er es Ihnen mit vielen Früchten im Sommer! Foto © Lucien Monfils / Wikipedia.org (CC BY-SA 3.0)
  • 2

Pfirsichbaum überwintern bis ins Frühjahr

Junge Pfirsichpflanzen und/oder im Topf kultivierte Pfirsichbäumchen halten zwar immerhin 13 Minusgrade aus, sollten aber vor direkter Frosteinwirkung geschützt werden. Hierzu eignet sich das Pfirsichbaum Überwintern im Gartenhaus, im Geräteschuppen oder in der Garage. Ein eventuell geplantes Auspflanzen von bereits einjährigen Pfirsichbäumen im Topf erfolgt ab dem frostfreien Frühjahr.

Beim Pfirsichbaum Überwintern sollten Sie zudem beachten, dass die Blütenbildung an den Trieben schon relativ früh im Jahr stattfindet. Diese erblühende Pracht können Sie bei angekündigtem Spätfrost mit Vlies, einer leichten Decke oder ähnlichem bedecken und so den Pfirsichbaum beim Überwintern vor der «blütenfressenden Frosteinwirkung» schützen.

Pfirsichbaum schneiden und Alterserscheinungen vermeiden

Da Pfirsiche sich prinzipiell nur am einjährigen Holz, also an den im Vorjahr gebildeten Trieben entwickeln, gilt das Pfirsichbaum Schneiden als unerlässliche Gartenarbeit, um die Bildung von Blüten und damit von Früchten zu fördern. Das Pfirsichbaum Schneiden erfolgt im Idealfall Ende Februar oder Anfang März oder aber unmittelbar nach der Pfirsichernte.

Da jeder Langtrieb nur ein einziges Mal fruchtet und im dritten Jahr bereits keine Blütenknospen und kaum mehr Blätter produziert, sollten Sie sich beim Pfirsichbaum Schneiden vor allem die im Vorjahr früchtetragenden Triebe mit der Gartenschere vornehmen, indem Sie etwa drei Viertel davon entfernen. Die restlichen Triebe können Sie jeweils auf etwa drei verbleibende Knospen zurückstutzen, womit sich aus diesen Trieben im folgenden Jahr neue Fruchttriebe entwickeln können.

Zudem ist es empfehlenswert, die Krone des Pfirsichbaums beim Schneiden kompakt und gleichzeitig nicht allzu dicht zu halten, um einerseits die Anzahl der Früchte zu maximieren und diesen andererseits eine möglichst hohe Dosis Sonnenlicht zukommen zu lassen. Somit erreichen Sie mit dem richtigen Pfirsichbaum Schneiden im Spätwinter eine sowohl quantitativ als auch qualitativ optimierte Pfirsichernte im kommenden Herbst.