Tipps für Tomaten-Pflanzen aus dem eigenen Biogarten

Auch auf kleinstem Raum können Tomaten-Pflanzen ideal gedeihen. Hier einige Tipps, was Sie beim Pflanzen und Pflegen beachten sollten.

Tomaten-Pflanzen: Tipps für den Anbau
Da Tomaten sehr pflegeleicht sind, ist es nicht schwierig, saftig rote Tomaten zu züchten. Foto: DuÅ¡an KostiÄ, iStock, Thinkstock
  • 6

Im eigenen Garten oder auf dem Balkon, Tomaten-Pflanzen können Sie selbst bei geringem Platzangebot ideal anbauen. Sie sind in der Regel recht pflegeleicht und darum auch für Garten-Einsteiger gut geeignet. Einiges beachten sollten Sie bei der Pflege dennoch.

Die Vorteile der eigenen Tomaten-Pflanzen: Sie schmecken selbst gezogen meist intensiver und die Pflanzen verbreiten den ganzen Sommer hindurch einen frischen und angenehmen Duft im Garten oder auf dem Balkon. Zudem finden sie auch in der kleinsten Ecke des Balkons noch einen Platz und liefern dabei, wenn man es richtig anstellt, eine enorme Menge an Früchten.

Bild: 1 von 17

Saftig, rote und aromatisch duftende Tomaten aus dem eigenen Anbau schmecken einfach am besten. Wir zeigen Ihnen den Weg vom Tomatensamen zur erntefertigen Frucht und liefern hilfreiche Tipps zum Anbau und zur Pflege. Foto © fotokostic / iStock / Thinkstock

Saftig, rote und aromatisch duftende Tomaten aus dem eigenen Anbau schmecken einfach am besten. Wir zeigen Ihnen den Weg vom Tomatensamen zur erntefertigen Frucht und liefern hilfreiche Tipps zum Anbau und zur Pflege. Foto © fotokostic / iStock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

 

Tomaten-Pflanzen: Im Mai ist Pflanzzeit!

Die Samen in die Erde bringen kann man schon früher, doch sollte man die Töpfe dann noch im Innenraum stehen lassen. Auch wenn es im April schon einmal warm genug werden kann, dass man die Tomaten-Pflanzen gern ins Freie setzen möchte. Hier ist Vorsicht geboten. Die Eisheiligen, die immer um die zweite Woche im Mai liegen, könnten mit erneutem Frost die jungen Tomaten-Pflanzen schädigen. Das kann im schlimmsten Fall zu einem kompletten Ernteausfall führen. Darum ist hier etwas Geduld sinnvoll.

Wer nicht selbst Samen einsäen möchte, kann sich im Gartencenter oder oft auch in grösseren Supermärkten zur Saison kleine Tomaten-Pflanzen anschaffen. Das ist zwar teurer, aber Sie ersparen sich das Säen und Pikieren. Gekauft können Sie die kleinen Tomaten-Pflanzen dann direkt vom Topf in Ihren Biogarten geben.

Die richtige Sorte Tomaten-Pflanzen wählen

Neben dem richtigen Zeitpunkt zum Säen oder Einpflanzen Ihrer Tomaten-Pflanzen sollten Sie auch darauf achten, welche Sorte sie verwenden. Inzwischen gibt es für jeden Geschmack etwas, darum fällt die Auswahl manchmal schwer. Ein Tipp: versuchen Sie es zuerst mit einer Auswahl verschiedener Tomaten-Pflanzen. Im Jahr darauf nehmen Sie dann einfach die, die Ihnen besonders geschmeckt haben oder am besten gewachsen sind.

Text: Bianca Sellnow

Pflege der Tomaten-Pflanzen

Auch nachdem die Tomaten es in Ihren Biogarten geschafft haben, gibt es Einiges zu tun bis Sie endlich ernten können. Mehr dazu in unserem Artikel: «Tomaten-Pflanzen: Pflege».