Kirschbäume für höheren Fruchtertrag fachgerecht schneiden

Beim Schneiden von Kirschbäumen liegt der Fokus im Regelfall vor allem auf einem hohen Fruchtertrag. Um diesen bei dem von Natur aus starkwüchsigen Kirschbaum zu erhöhen, ist ein regelmässiger Baumschnitt unerlässlich.

Kirschbäume schneiden: Wie macht man es richtig?
Kirschbäume sollte man regelmässig zurückschneiden. Foto: © iStock / Thinkstock
  • 15

Kirschbaum schneiden: Der ideale Zeitpunkt

Nach der Kirschernte im Juli ist der geeignete Zeitpunkt gekommen, um einen Kirschbaum zu schneiden. Durch einen solchen frühzeitigen Schnitt können Baumwachstum gehemmt und Fruchtertrag gefördert werden. Wenn Sie im Sommer Ihren Kirschbaum schneiden, können entstehende Wunden am Baum darüber hinaus durch die günstigen Klimaverhältnisse rasch heilen.

Geeignete Technik für den Baumschnitt

Um dünnere Äste eines Kirschbaumes zu schneiden, eignen sich Astscheren. Für die Entfernung breiterer Äste sollten Sie dagegen eine Astsäge einsetzen. Das Ziel eines effizienten Schnittes liegt in einer Verkleinerung und Lichtung der Krone. Um einen Kirschbaum zu schneiden, empfiehlt es sich daher zunächst, Seitenäste zu entfernen, die herabhängen und/oder die in Richtung des Bauminneren wachsen.

Geeignete Bereiche, um einen Kirschbaum zu schneiden, finden sich jeweils oberhalb junger Seitentriebe. Dabei sollten Sie steil wachsende Konkurrenztriebe entfernen, sogenannte seitliche Buketttriebe aber unbedingt verschonen - diese meist quirlig angeordneten Seitentriebe tragen im Regelfall den höchsten Fruchtanteil.

Video-Anleitung zum Baumschnitt bei Apfel und Kirsche

Den Kirschbaum durch Schneiden veredeln

Neben dem jährlichen Schneiden kann auch das Veredeln eines Kirschbaumes im Zuge der sogenannten Okulationstechnik vorzugsweise im Juli erfolgen. Um nach dieser Technik einen Kirschbaum zu veredeln, ist auf ausgereifte Knospen des Edelreises zurückzugreifen. Schneiden Sie unter Einsatz eines Okuliermessers das ausgewählte Edelreisauge flach aus. Das Auge sollte hierbei eine ungefähre Länge von 2 - 4 Zentimetern aufweisen. Bringen Sie das Edelreisauge schliesslich in einen Rindeneinschnitt ein und verschliessen Sie die Veredelung mithilfe von Bast oder speziellen Schnellverschlüssen. Nach ca. 3 Wochen kann der Erfolg geprüft werden.

Baumkrankheiten verhindern

Damit Sie vermeiden, dass sich durch das Schneiden an Ihrem Kirschbaum Krankheiten bilden, sollten Sie zu verwendendes Schnittwerkzeug im Vorfeld ausreichend desinfizieren. Behandeln Sie ausserdem durch das Schneiden entstandene grössere Schnittflächen mit einem geeigneten Wundverschlussmittel. Denn auch durch diese Massnahme kann verhindert werden, dass Keime eindringen und Ihr Kirschbaum Krankheiten erleidet.