Durch richtiges Pflanzen Nüsslisalat aus eigenem Garten geniessen

Wenn Sie Nüsslisalat im Spätsommer säen oder pflanzen, können Sie bei mildem Wetter häufig noch im Herbst mit einer Ernte rechnen. Damit sich der schmackhafte und meist winterfeste Salat ausreichend entfalten kann, sollten Sie jedoch Einiges beachten.

Nüsslisalat säen: Wie man den feinen Salat anpflanzt
Feiner Nüsslisalat frisch aus dem Garten! Doch wie pflanzt man ihn an? Foto: iStock / Thinkstock
  • 11

Vorbereitungen zum Nüsslisalat pflanzen

Möchten Sie Nüsslisalat anbauen, stehen Ihnen hierzu verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. So können Sie beispielsweise den Salat säen, indem Sie auszustreuendes Saatgut oder Saatbänder verwenden. Ausserdem können Sie Nüsslisalat pflanzen, indem Sie Jungpflanzen kaufen und diese im Garten ausbringen.

Die meisten Arten des Nüsslisalats stellen keine hohen Ansprüche an die Bodenqualität. Wenn Sie Nüsslisalat säen oder pflanzen, eignet sich aber ein sandiger Lehmboden mit Kalk- und Humusanteilen gut. Steht Ihnen lediglich kompakter Lehmboden zur Verfügung, graben Sie diesen vor dem Einbringen von Samengut oder jungem Salat gründlich um.

Nüsslisalat säen mit Saatgut und Saatbändern

Ziehen Sie auf geglätteter Erdoberfläche zunächst parallel zueinander verlaufende Saatreihen mit einer Tiefe von ca. 3 - 4 Zentimetern, um Nüsslisalat zu säen. Der Abstand zwischen den einzelnen Saatreihen sollte dabei etwa 15 - 20 Zentimeter betragen.

Verwenden Sie Saatbänder, um Ihren Nüsslisalat zu säen, entrollen Sie die Bänder und legen Sie sie in passender Länge in die gezogenen Erdfurchen. Feuchten Sie die Bänder gründlich an, bedecken Sie die Samen mit Erde und bewässern Sie diese erneut. Verwenden Sie Saatgut, streuen Sie es mit einem ungefähren Abstand von 10 Zentimetern in die vorbereiteten Furchen. Auch hier die Samen mit Erde bedecken und anschliessend bewässern.

Um weniger winterfeste Nüsslisalatsorten vor Frost zu schützen, können Sie die Anbaufläche schliesslich mit einer geeigneten Abdeckung versehen - wenn Sie hierzu Folie verwenden, achten Sie auf ausreichende Belüftung.

Vorgezogenen Nüsslisalat pflanzen

Möchten Sie Jungpflanzen ausbringen, achten Sie unbedingt auf einen Mindestabstand von ca. 35 Zentimetern zwischen den einzelnen Nüsslisalatpflanzen. So können Sie Wachstumseinschränkungen und Konkurrenzdruck entgegenwirken. Pflanzlöcher, die idealerweise jeweils nur eine einzelne Salatpflanze aufnehmen, sollten eine ungefähre Tiefe von 15 Zentimetern erreichen und die Pflanzenwurzel vollständig aufnehmen.