Kopfsalat pflanzen: Richtig säen im Garten oder im Topf

Gerade in den heissen Sommermonaten bereichert frischer Kopfsalat den Speisezettel. Kopfsalat zu pflanzen ist nicht aufwendig und gelingt auch Anfängern. Wenn Sie alle drei bis sechs Wochen neuen Kopfsalat säen, können Sie die gesunden Salate die ganze Gartensaison lang frisch ernten.

Kopfsalat pflanzen: Richtig säen im Garten
Den ganzen Sommer lang Kopfsalat pflanzen und ernten, so geht's. Foto: © ThomBal / iStock / Thinkstockphotos
  • 4

Kopfsalat pflanzen oder säen

Kopfsalat können Sie säen oder pflanzen. Von Ende Februar bis in den April hinein kann der Salat direkt ins Freiland gesät werden, wenn der Boden nicht mehr gefroren ist. Zum Schutz vor Nachtfrösten ziehen Sie ein Vlies über die Reihen. Sie können den Kopfsalat auch im Topf vorziehen oder gleich im Kübel pflanzen.

Bevor Sie Kopfsalat im Garten säen, bereiten Sie den Boden vor. Lockern Sie ihn tiefgründig auf und mischen ihn mit etwas Komposterde. Als Standort ist ein sonniger Platz sehr gut geeignet. Beim Kopfsalat pflanzen oder säen sollten Sie einen Reihenabstand von 20 bis 25 Zentimetern einhalten. Auch zwischen den Köpfen sollte so viel Platz sein. Zum Säen ziehen Sie nicht zu tiefe Furchen und säen den Kopfsalat sparsam aus. Der Samen wird leicht mit Erde bedeckt und gut feucht gehalten.

Nur wenige Wochen vom Pflanzen zum Ernten des Salats

Schon nach wenigen Wochen haben sich Salatköpfe entwickelt. Lassen Sie den Kopfsalat nicht zu gross werden, denn dann besteht die Gefahr, dass er schiesst. Das bedeutet, dass die Kopfsalat-Pflanzen zu blühen beginnen. Der Salat ist dann nicht mehr geniessbar. Aus diesem Grunde sollten Sie auch niemals zu viel Kopfsalat pflanzen, weil Sie sonst mit dem Verzehr nicht mehr nachkommen.

Besser ist es, in Etappen Kopfsalat zu säen. Alle drei bis vier Wochen kommt neuer Samen in den Boden oder Sie nutzen vorgezogenen Kopfsalat zum pflanzen. Ende August ist der letzte Termin, an dem Sie Kopfsalat säen können. Danach sollten Sie ihn nur noch pflanzen, damit sich die Köpfe bis zum Einsetzen des Frostes entwickeln können.

Vorgezogenen Kopfsalat pflanzen im Gemüsebeet

Setzen Sie den Kopfsalat nicht zu tief, da sonst die unteren Blätter faulen können. Um das Faulen zu vermeiden, kann auch eine Strohschicht auf dem Beet ausgebreitet werden. Das hält die Kopfsalat-Pflanzen auch schön sauber. Kopfsalat verträgt sich sehr gut mit anderen Gemüsepflanzen. Wenn Sie zwischen Möhren, Tomaten oder anderen Sorten Kopfsalat pflanzen, können Sie den Platz im Garten optimal ausnutzen.

Autor: Alexandra Bürgmann