Unkraut entfernen aus Beeten: Zupfen ist meist besser als Hacken

Damit Ihre Pflanzen im Beet nicht überwuchert werden, sollten Sie regelmässig das Unkraut zwischen den Pflanzen entfernen. Doch wann geht das am besten mit Zupfen und in welchem Beet ist Hacken angesagt?

Unkraut entfernen: Zupfen statt hacken
Foto: © LianeM / iStock / Thinkstock
  • 4

Unkraut entfernen: Worauf sollten Sie achten?

Das Wort Unkraut deutet auf einen schlechten Ruf, aber eigentlich hat jede Wildpflanze in der Natur ihre Lebensberechtigung. Im Nutzgarten sollten Sie allerdings einige unerwünschte Pflanzen entfernen, um die Kulturpflanzen zu fördern. Denn das Unkraut nimmt Ihrem Gemüse wichtige Nährstoffe weg.

Darum ist es auch wichtig, mit dem Unkraut entfernen frühzeitig zu beginnen, bevor es blüht und fruchtet oder sich durch Ausläufer zu stark verbreitet. Die beste Methode dazu richtet sich nach der Art der Nutzpflanze.

Wann besser Unkraut zupfen oder hacken?

Blühende Stauden gedeihen oft jahrelang am gleichen Platz, manche werden mit der Zeit immer prächtiger. Wer hier regelmässig Unkraut hacken will, kann damit viel Schaden anrichten. Denn dadurch können flach wachsende Wurzeln der Stauden beschädigt werden. Zudem wird der Boden mit dem Hacken zwar oberflächlich gelockert und Unkrautsamen vorübergehend verdrängt. Es besteht jedoch die Gefahr, dass die unterirdisch wachsenen Sprossengeflechte von Unkraut wie dem Giersch grossflächig verteilt werden.

Eine Alternative ist das frühzeitige Mulchen zwischen den Stauden. So bleibt der Boden immer locker, und Sie können ohne Anstrengung per Hand das Unkraut zupfen oder, wenn es wie Löwenzahn tiefer wurzelt, mit einem speziellen Gerät herausstechen.

In frischen Gemüsekulturen, die in Reihensaat angelegt wurden, ist hingegen das Unkraut hacken zwischen den Reihen wichtig. Der Boden wird besser belüftet und trocknet nicht so schnell aus, weil die Kapillarwirkung des Bodens unterbrochen ist. Dadurch können sich Unkräuter besser ansiedeln.

Innerhalb der Reihen sollten Sie aber dann wieder das Unkraut vorsichtig zupfen. So beeinträchtigen Sie die Gemüsepflanzen nicht.

Praktische Werkzeuge zum Unkraut entfernen

  • Kleine Hacke, Kultivator oder Grubber: zur Arbeit zwischen den Reihen,
  • Handschaufel, Handgrubber, Sauzahn: für Feinarbeiten
  • Unkrautstecher: zum Herausholen von Löwenzahnwurzeln etc.
  • Gut sitzende Gartenhandschuhe: Zum Zupfen und Herausreissen von Unkräutern