Mit der richtigen Pflege mehr Tomaten ernten

  • 58

Bei Tomaten im Garten oder Kübel ist die richtige Pflege entscheidend für eine grosse Ernte. Mit diesen Tipps können Sie den Ertrag teils deutlich steigern.

Tomaten pflanzen
Foto: Dušan Kostic, iStock, Thinkstock

Die richtige Pflege von Tomaten-Pflanzen kann die Menge der Ernte deutlich erhöhen. Dabei ist es nicht nur wichtig, den idealen Ort für Setzlinge zu finden. Auch während Tomaten-Pflanzen wachsen, brauchen sie Pflege, um den bestmöglichen Ertrag zu erbringen. Hier einige Tipps für eine reiche Ernte.

Wenn Sie Setzlinge ins Beet oder in den Topf bringen, achten Sie als erstes auf einen passenden Standort. Tomaten-Pflanzen-Pflege beginnt damit, dass Sie diese dorthin setzen, wo sie möglichst viel Sonne erreicht. Zusätzlich sollte der Ort einigermassen gut geschützt sein, damit die Setzlinge nur wenig Wind ausgesetzt sind.

Tomaten-Pflanzen: Pflege durch regelmässiges Düngen und Giessen

Das Giessen der Setzlinge ist wichtig, sollte aber nicht übertrieben werden. Steht die Nässe im Beet oder Topf, kommt es schnell zu Schimmel, der die Tomaten schnell eingehen lassen kann. Aber auch wenn sie zu trocken stehen, bekommt ihnen das nicht gut. Achten Sie darum für die richtige Pflege der Tomaten-Pflanzen auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt.

Ebenso wichtig ist es, die Setzlinge zu düngen. Dafür verwenden sie am besten einmal wöchentlich einen Bio-Dünger. Denn natürlich düngen hat viele Vorteile wenn es um die Tomaten-Pflanzen-Pflege geht, weil er den Setzling nicht mit chemischen Zusätzen belastet. Ideal für regelmässiges Düngen sind unter anderem Komposterde, Mist oder Bio-Dünger aus dem Fachhandel. Mehr zum richtigen Düngen erklärt der Artikel «Der richtige Bio-Dünger für Gemüse und Obst».

Tomaten-Pflanzen: Ernte steigern und Pflege durch Ausgeizen

Neben dem Haupttrieb können sich am Setzling kleinere Nebentriebe bilden. Zur Pflege der Tomaten-Pflanzen sollten diese bei der regelmässigen Pflege entfernt werden. Sie tragen in der Regel keine Früchte und sind daher nutzlos. Das Abknipsen steigert zudem den Ertrag, da die Energie, welche sonst in die Seitentriebe fliesst, dann für die verstärkte Fruchtbildung verwendet werden kann.

Zum Entfernen der Seitentriebe knipsen Sie diese einfach direkt dort wo sie am Haupttrieb austreten ab. Für die richtige Pflege der Tomaten-Pflanzen sollten Sie die unnützen Triebe regelmässig entfernen, bevor sie zu gross werden und dem Haupttrieb zu viel Energie wegnehmen.

Zum Ende der Erntezeit hin kann es zudem helfen, die letzten entstehenden Blüten zu entfernen. So kann die restliche Kraft der Pflanzen für die weiter fortgeschrittenen Früchte genutzt werden, so dass diese noch reif werden.

Schritt für Schritt: Von der Pflanze zur ausgereifen Tomate

Bild: 1 von 17

Saftig, rote und aromatisch duftende Tomaten aus dem eigenen Anbau schmecken einfach am besten. Wir zeigen Ihnen den Weg vom Tomatensamen zur erntefertigen Frucht und liefern hilfreiche Tipps zum Anbau und zur Pflege. Foto © fotokostic / iStock / Thinkstock

Saftig, rote und aromatisch duftende Tomaten aus dem eigenen Anbau schmecken einfach am besten. Wir zeigen Ihnen den Weg vom Tomatensamen zur erntefertigen Frucht und liefern hilfreiche Tipps zum Anbau und zur Pflege. Foto © fotokostic / iStock / Thinkstock

Weitere Bilder anschauen

 

Text: Bianca Sellnow