Die richtige Pflege für Petunien im Kübel oder Kasten

Petunien stammen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und können daher gut auch mit direkter Sonneneinstrahlung umgehen. Gerade in Kasten und Kübeln ist sie deshalb bei uns sehr beliebt. Aber auch, weil die Pflege von Petunien nicht sehr anspruchsvoll ist.

Petunien Pflege: Wie man die schönen Blumen richtig pflegt
Damit Petunien kräftig und lange blühen, benötigen sie die richtige Pflege. Foto: iStock / Thinkstock
  • 5

Der optimale Standort für Petunien

Petunien brauchen einen sonnigen Standort, damit sie üppig blühen können, ideal wäre ein Platz Richtung Süden mit mindestens drei Stunden Sonneneinstrahlung täglich. Im lichten Halbschatten gedeihen die Pflanzen auch noch relativ gut, blühen dann allerdings weniger als in der Sonne.

Droht kein Frost mehr, können die Pflanzen nach draussen. In einem warmen Sommer fühlen sich Petunien besonders wohl und verzaubern von Juli bis zum ersten Frost mit unzähligen Blüten. Es ist ratsam, grossblütige Sorten vor Wind und Regen zu schützen, damit die Blüten länger halten. Als Substrat eignet sich normale, nährstoffreiche Erde. Da Petunien keine Staunässe vertragen, sollte der Boden locker und durchlässig sein.

Pflege von Petunien: Giessen und düngen

Wichtig bei der Petunien-Pflege ist das Entfernen verblühter Blüten, da so die Bildung neuer Blüten begünstigt wird. Weil die Pflanzen einen sehr hohen Wasserbedarf haben, sollte die Erde stets feucht gehalten werden, lediglich die Oberfläche darf zwischen dem Giessen antrocknen. Dauerhafter Feuchtigkeitsmangel schwächt die Pflanzen. Im Idealfall sollte morgens und abends mit Regenwasser gegossen werden. Lassen Sie den Pflanzenballen aber nicth dauerhaft feucht werden. Staunässe bekommt Petunien gar nicht.

Bei der Petunien-Pflege ist Düngen ebenfalls wichtig. Werden sie richtig gedüngt, bringen die Pflanzen deutlich mehr Blüten hervor. Bei der Auswahl des geeigneten Düngers ist es von Vorteil, wenn er einen hohen Phosphoranteil hat, da sich dieser positiv auf die Blütenbildung auswirkt.

Überwinterung als Teil der Petunien-Pflege

Wer den ganzen Sommer damit beschäftigt war, seine Petunien zu pflegen und sich an ihren wunderschönen Blüten erfreut hat, möchte diese im nächsten Jahr oft gerne weiter kultivieren. Petunien werden meist wie einjährige Pflanzen behandelt. An einem hellen Ort, bei 5 bis 10°C, können sie aber auch überwintern. Dabei werden die Petunien über den Winter weniger gegossen und im Frühjahr zurück geschnitten. Aus den abgeschnittenen Trieben kann man dann Setzlinge ziehen.