Blauregen pflegen: So blüht die Glyzinie besonders üppig

Blauregen ist auch unter dem Namen Glyzinie bekannt. Durch das schnelle Wachstum und die üppige Blütenpracht ist er vor allem als Überdachung für Lauben oder Gartenwege besonders beliebt. Blauregen zu pflegen ist nicht schwierig, vor allem lohnt es, zweimal im Jahr die Glyzinie zu schneiden.

Blauregen: Diese Pflegemassnahmen benötigen Glyzinien
Welche Pflegemassnahmen benötigt der schöne Blauregen im Garten? Foto: iStock / Thinkstock
  • 4

Blauregen pflegen: Auf stabiles Gerüst achten

Bei Blauregen handelt es sich um eine Kletterpflanze, die sich an Pergolen, Hauswänden oder anderen Stützhilfen in die Höhe schlingt. Dabei kann sie sehr kräftige Äste entwickeln, die Regenrinnen beschädigen oder Gerüste zum Einsturz bringen. Eine stabile Kletterhilfe ist deshalb ganz wichtig. Mit einer guten Blauregen-Pflege lassen sich Beschädigungen an Regenrinnen vermeiden. Auch wenn die Pflanze anspruchslos ist und Minusgrade gut verträgt, sollten Sie einen etwas geschützten Standort wählen.

Um Blauregen zu pflegen, bereiten Sie ein Pflanzloch vor, indem Sie die Erde mit Kompost verbessern. Eine stabile Rankhilfe setzen Sie gleich beim Pflanzen. Möchten Sie direkt am Haus Blauregen anbauen, installieren Sie ein festes Drahtsystem an der Wand. Nach dem Pflanzen binden Sie drei Haupttriebe an der Stützhilfe fest. So lenken Sie den Blauregen von Anfang an in die richtige Form. Die wichtigste Arbeit bei der Blauregen-Pflege besteht darin, die Glyzinie zu schneiden. Blüten entwickeln sich nur an jungen Trieben, wenn Sie Ihre Glyzinie nicht schneiden, wird sie unten schnell verkahlen.

Zweimal im Jahr schneiden, um den Blauregen zu pflegen

Um Ihren Blauregen zu pflegen, greifen Sie zweimal im Jahr zur Schere. Der erste Schnitt erfolgt im Frühjahr. Die jungen Triebe, die am grünen Holz zu erkennen sind, werden bis auf drei oder vier Knospen zurückgeschnitten. Sie bilden an diesen Enden Verdickungen, die in den nächsten Jahren Blüten tragen. Nach spätestens vier Jahren werden auch diese Enden geschnitten, um damit die Entwicklung neuer Triebe zu fördern.

Das zweite Mal müssen Sie Ihre Glyzinie schneiden, wenn sie ausgeblüht ist. Der August ist der ideale Monat für diese Pflegemassnahme. Es werden dann alle Seitentriebe ausgeschnitten, damit der Blauregen in Form bleibt. Wenn der Blauregen zu gross geworden ist, können Sie einen der Haupttriebe ganz kürzen, ohne der Pflanze zu schaden.