Die richtige Pflege für das Blütenwunder Amaryllis

Die Amaryllis stammt aus Südamerika und trägt den lateinischen Namen Hippeastrum vittatum. Amaryllis wird auch als Ritterstern bezeichnet. Die Pflanze zählt zur Familie der Amaryllisgewächse. Eine gute Amaryllis Pflege wird mit einer üppigen Blütenpracht belohnt.

So geht die Amaryllis Pflege:
Für solche hübschen Blüten braucht die Amaryllis Pflege! Foto: © iStock / Thinkstock
  • 16

Die Amaryllis ist eine hübsche Zwiebelpflanze. Sie ist in der Schweiz sowohl mit Knospen als auch im blühenden Zustand erhältlich. Durch eine gute Amaryllis Pflege ist es auch leicht möglich, die Pflanze selbst im Zimmer zu ziehen. Die Schönheit der Blüte ist von der Grösse der Blumenzwiebel abhängig. Wenn Sie eine Zwiebel mit einem Umfang von 20 bis 28 Zentimetern besitzen, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Amaryllis zwei Blütenschäfte mit jeweils vier Blüten bekommt.

Amaryllis Pflegeanleitung: Der ideale Standort

Bei der Amaryllis Pflege spielt der Standort eine wichtige Rolle. In vielen Amaryllis Pflegeanleitungen werden eine Raumtemperatur von 20 Grad und ein besonders heller Platz empfohlen, um dadurch eine möglichst intensive Färbung der Blüten zu erreichen. Die Amaryllis blüht je nach Sorte in der Zeit von Oktober bis April. Die Lebenszeit einer Blüte kann bis zu etwa drei Wochen betragen. Beachten Sie bei der Amaryllis Pflege auch, dass die Pflanze zur Zeit der Blüte nicht in der direkten Sonne stehen sollte, weil die Blüten sonst zu schnell welken. Sobald die Amaryllis blüht, fühlt sie sich an einem kühleren Standort wohl.

Welche Pflege die Amaryllis am Standort braucht

Treibt die Zwiebel, ist das Giessen kaum ein Thema. Kurz bevor die Blüte aufbricht, wird die Amaryllis Pflege jedoch etwas anspruchsvoller und es muss kräftiger gegossen werden. Die Wurzeln der Amaryllis mögen allerdings keine Staunässe. Sind die Blüten erst einmal geöffnet, benötigt die Pflanze Dünger. Wenn Sie Ihre Amaryllis auch im nächsten Frühling zum Blühen bringen möchten, sollten Sie die Pflanze auch nach der Blütezeit düngen. Das Düngen wird dann im August beendet und auch die Wasserversorgung wird reduziert. Mit etwas Glück können Sie sich im Frühjahr über neue Blüten freuen.

Amaryllis nach der Blüte pflegen

Es ist wichtig, die Amaryllis nach der Blüte richtig zu pflegen. Die wichtigsten Tipps finden Sie in der folgenden kurzen Amaryllis Pflegeanleitung.

  • Blütenschaft nach der Blüte entfernen
  • Giessen langsam reduzieren
  • Blätter ziehen sich zurück
  • Bildung neuer Triebspitzen ab dem nächsten Frühling
  • Zyklus beginnt von vorn