Mehr Erdbeeren ernten durch das richtige Düngen

Indem Sie Ihre Erdbeeren richtig düngen und Sie so mit ausreichenden Nährstoffen versorgen, können Sie den Ertrag Ihrer Pflanzen deutlich steigern. Passen Sie jedoch auf, dass Sie nicht zu viel düngen.

Erdbeeren düngen: Wann und mit welchem Dünger?
Auch das Erdbeeren Düngen gehört zu den Gartenarbeiten. Foto: iStock / Thinkstock
  • 6

Zum richtigen Zeitpunkt Erdbeeren düngen

Damit Erdbeeren aus Ihrem eigenen Anbau volles Aroma entfalten können, ist es wichtig, sie bereits im Herbst durch Düngergaben auf die Saison des folgenden Jahres vorzubereiten. Wenn Sie entsprechend frühzeitig Ihre Erdbeeren düngen, steht den Pflanzen noch eine ausreichende Zeitspanne zur Verfügung, um die benötigten Nährstoffe aufzunehmen. Aber auch während der Sommersaison können Sie hin und wieder den Erdbeeren etwas Dünger zugeben.

Welche Düngemittel sind geeignet?

Um Erdbeeren zu düngen, stehen Ihnen verschiedene Alternativen an Düngemitteln zur Verfügung. Als besonders effektiv gilt es beispielsweise, Erdbeeren zu düngen, indem Sie dem Erdboden frischen Mist beimischen. Verteilen Sie den Mist hierzu gleichmässig und arbeiten Sie ihn dann in den Boden ein. Mist können Sie etwa von einem nahe gelegenen Bauernhof beziehen. Es gibt ihn aber Als Düngemittel bereits auch im Fachhandel zu kaufen.

Möchten oder können Sie nicht auf Mist zurückgreifen, um Ihre Erdbeeren zu düngen, eignen sich auch andere im Handel erhältliche Düngemittel, deren Nährstoffmischungen dem Bedarf von Erdbeeren gerecht werden. Die meisten dieser Spezialdünger sind mehrfach jährlich dem Substrat Ihrer Erdbeeren beizumischen.

Welche Dosierungen sich bei der Anwendung von Spezialdüngern eignen, hängt von dem Nährstoffgehalt Ihres Gartenbodens ab. Sind Sie trotz Händlerempfehlungen unsicher, welche Düngermengen sich eignen, um Ihre Erdbeeren zu düngen, kann Ihnen auch eine Testung des pH-Wertes Ihres Bodens Anhaltspunkte geben. Einen entsprechenden unkompliziert durchzuführenden Test erhalten Sie in der Regel im Fachhandel.

Düngen als Schutz vor Schimmelbefall

Wenn Sie Ihre Erdbeeren düngen, tragen Sie nicht nur zu einer reicheren Ernte bei, sondern Sie machen Ihre Erdbeerpflanzen auch weniger anfällig für den Befall durch Keime wie etwa Schimmelpilze. Erhält das Substrat Ihrer Erdbeeren eine ausreichende Menge an Kali, verhindern Sie zudem die Bildung von Grauschimmel.