Wie man Apfelbäume richtig düngen kann hängt vom Alter ab

Auf welche Weise ein Apfelbaum zu düngen ist, hängt unter anderem von Baumalter und Form der Düngemittel ab. Wenn Sie Ihren Apfelbaum düngen, sollten Sie grundsätzlich eine Überdosierung von Stickstoff vermeiden, denn mögliche Folgen sind etwa zu starkes Triebwachstum oder Frostschäden.

Worauf Sie beim Apfelbäume düngen achten sollten
Apfelbäume düngen Sie je nach Alter verschieden. Foto: © Maseltov / Wikipedia (CC BY-SA 2.0 DE)
  • 5

Frisch gepflanzte Apfelbäume düngen

Möchten Sie junge Apfelbäume düngen, sollten Sie vergleichsweise weniger Dünger einsetzen als bei älteren Bäumen. Ein Hauptgrund hierfür ist die Tatsache, dass junge Bäume bei fachgerechter Pflanzung (unter Anreicherung des Erdaushubes mit organischem Material wie Pflanzenerde oder Kompost) während der ersten Jahre anteilig von dem ins Pflanzloch eingebrachten organischen Dünger zehren können. Um einen jungen Apfelbaum zu düngen, reicht es daher bei Verwendung von mineralischem Dünger meist aus, an der Pflanzstelle im Frühjahr ca. 10 - 15 g Blaudünger zu verstreuen.

Planen Sie zum Apfelbaum düngen vornehmlich organischen Dünger zu verwenden, können Sie den jungen Baum während des gleichen Zeitraumes mit 1 - 1,5 Litern reifem Kompost versorgen. Um den Stickstoffbedarf des Apfelbaums zu decken, sollte der organische Dünger hier allerdings durch 5 - 10 g Kalkammonsalpeter oder Hornmehl ergänzt werden. Nach dem Monat Juni sollten Sie grundsätzlich keine Apfelbäume düngen, da die Triebe dann häufig nicht mehr ausreichend ausreifen.

Ältere Apfelbäume richtig düngen

Um ohne die Verfügbarkeit von Kompostgaben einen älteren Apfelbaum zu düngen, sollten Sie zwei jährliche Zeitspannen einplanen. Einem ersten Düngezeitraum im Frühling schliesst sich idealerweise eine zweite Düngergabe während des Monats Mai an. Für die beiden entsprechenden Teilgaben von ca. 50 – 60 g pro Apfelbaum eignen sich vor allem kalibetonte Volldüngemittel auf mineralischer oder organisch-mineralischer Basis.

Können Sie auf Kompost zurückgreifen, sollten Sie Ihren Apfelbaum düngen, indem Sie während des Frühjahrs ungefähr 4 Liter dieses Komposts auf der Baumscheibe verteilen. Zum Zweck der ausreichenden Stickstoffversorgung kann der Kompost pro Baum beispielsweise durch 80 g Hornmehl (organischer Dünger) oder Kalkammonsalpeter (mineralischer Dünger) ergänzt werden. Zwei Teilgaben (Frühjahr und Mai) von Kalkammonsalpeter sollten dabei jeweils ca. 25 g umfassen.