Dahlien pflanzen: Richtig setzen im eigenen Garten

Sie blühen von Juni bis in den Herbst hinein, Dahlien gehören zu den beliebtesten Sommerpflanzen, weil sie leicht zu ziehen sind und nur wenig Pflege benötigen. Dahlien zu setzen ist mit der richtigen Vorbereitung ganz einfach und auch für Anfänger bestens geeignet.

Dahlien pflanzen: Richtig setzen im eigenen Garten
Eine wunderschöne Dahlie bringt Farbe in den Garten. Foto: © Katarzyna Bialasiewicz / iStock / Thinkstockphotos
  • 1

Dahlien pflanzen: Blütenpracht im Garten oder auf der Terrasse

Die Vielzahl der Dahliensorten ist nahezu unüberschaubar. Von kleinen einfachen Blüten bis hin zu üppig gefüllten Blütenkörben sind Dahlien-Pflanzen im Fachhandel erhältlich. Wenn Sie in Ihrem Garten oder im Kübel für die Terrasse Dahlien pflanzen möchten, müssen Sie bedenken, dass die Blumen zu den nicht winterharten Knollenpflanzen gehören. Minustemperaturen vertragen die zauberhaften Sommerblüher überhaupt nicht. Viel Pflege brauchen Dahlien-Pflanzen jedoch nicht, wenn der richtige Standort ausgewählt wurde.

Ins Freie dürfen Sie die Dahlien setzen, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Um den Blumen einen kleinen Vorsprung zu geben, lassen sich Dahlien schon ab April auf der Fensterbank vorziehen. Dazu werden Töpfe mit guter Gartenerde vorbereitet, in die Sie die Dahlien pflanzen können. An einem sonnigen, nicht zu warmen Fenster entwickeln die Knollen die ersten Triebe.

Mitte Mai bereiten Sie die Pflanzlöcher vor. Ein sonniger Standort ohne Staunässe, der etwas windgeschützt liegt, ist ideal zum Dahlien setzen. Ein spatentiefes Loch wird ausgegraben und am Grund mit etwas Humus oder Hornspänen bestreut. In das vorbereitete Loch kommen die vorgetriebenen Knollen und werden vorsichtig mit Erde bedeckt, sodass die kleinen Triebe leicht aus dem Boden gucken.

Die Knollen der Dahlien teilen

Anfangs werden Dahlien nach dem Pflanzen vorsichtig gegossen, später brauchen sie nur noch bei grosser Hitze zusätzliches Wasser. Die verblühten Blütenstände sollten regelmässig abgeschnitten werden, um die Blütenpracht anzuregen. Sobald die ersten Nachtfröste drohen, müssen die Dahlien-Pflanzen ausgegraben werden. Die Triebe schneiden Sie kurz über der Knolle ab. Zum Überwintern wird die Erde vorsichtig abgeschüttelt. Die Dahlien-Pflanzen kommen in ein dunkles, frostfreies Winterquartier. Sie dürfen nicht übereinander, sondern immer nur nebeneinander gelagert werden. Da die Knollen im Laufe der Jahre an Grösse zunehmen, können Sie sie teilen, um im Frühjahr durch das Dahlien setzen für neue Blütenpracht zu sorgen.

Autor: Alexandra Bürgmann