Winterwandern: Anreise per Lift oder Gondel

Familienleben Logo

Die Routen sind mit Wegweisern ausgeschildert. Foto: © Graubünden Ferien

Auch im Graubündener Skigebiet Savognin wird ein grosser Teil der Spazier- und Wanderwege in Savognin speziell für Wintertouren präpariert. Einige Wege verlaufen entlang von wenig befahrenen Strassen oder Loipen. Savognin Tourismus empfiehlt unter anderem den Panorama Höhen-Wanderweg. Die Vier-Kilometer-Route verläuft hoch über Savognin mit herrlichem Ausblick über das Tal. Sie beginnt bei der Sesselbahnstation Somtgant.

Mit der Gondel erreichen Sie einige reizvolle Winterwandergebiete. Zum Beispiel auf dem Männlichen (2343 m) im Berner Oberland. Die Anreise erfolgt per Luftseilbahn Wengen-Männlichen oder Gondelbahn Grindelwald-Männlichen. Ab der Bergstation Männlichen führt eine leichte, einstündige Wanderung talwärts zur Mittelstation Holenstein. Von dort aus können Sie mit der Gondel weiter hinab fahren oder zu Fuss weiter hinabsteigen.

Ungefähr doppelt so lang und etwas anspruchsvoller ist die Wanderung auf die Kleine Scheidegg (auch ab Bergstation Männlichen). Sie beinhaltet einen halbstündigen Aufstieg zur Kleinen Scheidegg. Alternativ kann die Sesselbahn Arven genutzt werden. Vor  der Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau eine eindrucksvolle Tour mit Blick auf die Eigernordwand.

Linktipps

  • Der Wintersportbericht von Schweiz Tourismus informiert über die Situation der Winterwanderwege in Graubünden. Meldungen zu den Winterwanderwegen rund um das Jungfraujoch finden Sie hier.

 

Quellen: Graubünden Ferien, Schweiz Tourismus; Savognin Tourismus, Jungfraubahnen, ausflugsziele.ch.

Text: Christine Lendt