Wandern im Tessin: Die besten Routen rund um das Maggiatal

800 km Wanderwege locken in das atemberaubende Maggiatal. Zu den spektakulärsten Routen in der Region gehören ein historischer Pfad und eine Rundtour beginndend am Lago Maggiore.

Wandern im und um das Maggiatal: Tessin von seiner schönsten Seite
Das Maggiatal bietet aussergewöhnliche Aussichten. Foto: © Remy Steinegger, Ticino Turismo
  • 20

Beginnend bei Locarno, schlängelt sich das Maggiatal über 50 Kilometer Richtung Norden und bis tief in die Alpen hinein. Eine eindrucksvolle Landschaft, die im nördlichen Teil in kaum bewohnte Seitentäler zu zerfliessen scheint.

Erleben können Sie das Maggiatal am besten auf einer Wanderung, die dank dem gut ausgebauten Wegenetz viele schöne Routen zu bieten hat. Besonders beeindruckend sind etwa die folgenden zwei Strecken. Weitere schöne Wanderungen im Tessin finden Sie hier.

Traumhafte Rundtour über Passo Quadrella unternehmen

Schritt für Schritt ein Erlebnis ist eine etwa 10 Kilometer lange Rundtour, die ihren Start- und Endpunkt im malerischen Bosco Gurin hat, dem einzigen deutschsprachigen Dorf im Tessin. Jeweils rund 700 Meter bergauf wie bergab führt der Weg zunächst zur Grossalp. Dort können sich Hungrige im Capanna Grossalp mit herzhaften Tessiner Spezialitäten stärken, ehe es weiter in Richtung des eigentlichen Ziels geht, dem Passo Quadrella.

Wandern in und um das Maggiata: Tessin von seiner schönsten Seite

Eines der bezaubersten Bergdörfer der Schweiz: Bosco Gurin. Foto: © Remy Steinegger, Ticino Turismo

Dabei geht es zunächst einen Hang recht steil entlang, vorbei an mehreren kleinen Bachläufen, bis auf den Passo, der malerische Aussichten bietet. Von dort aus führt diese Wanderung im Maggiatal zurück über den Bergrücken und zum Ende hin einen asphaltierten Weg entlang.

In guten 4 Stunden ist man voller traumhafter Eindrücke zurück in Bosco Quirin. Die Tour ist auch für bergerfahrene Kinder geeignet. Mehr zu der Wanderung durch das Maggiatal lesen Sie unter anderem bei outdooractive.com.

Mit atemberaubenden Ausblicken wandern auf hisrorischen Pfaden

Diese Wanderung umfasst 9 Kilometer, die aber wie im Fluge vergehen. Auf der Valle del Salto-Rundtour durch ein Seitental des Maggitals geben sich Historisches und einmalige Landschaften die Klinke in die Hand. Vom Start am historischen Piazza in Maggia geht es über alte Steinpfade durch eine hügelige und fast unberührte Landschaft.

Wandern im und um das Maggiatal: Tessin von seiner schönsten Seite

Wunderschöner Blick auf der Rundtour im Valle del Salto, Foto: © Remy Steinegger, Ticino Turismo

Einer der zahlreichen lohnenden Stopps auf der Strecke ist die alte Kapelle Madonna della Pioda mit ihren Fresken, von der aus man einen wundervollen Blick hinein ins Maggiatal geniesst. Mal lockerer Laubwald, mal Weinberge, mal traumhafte Bergkulissen – kaum eine Wanderung im Maggiatal ist so abwechslungsreich.

Kirche auf der Rundtour Valle del Salto.

Kirche auf der Rundtour Valle del Salto. Foto: © Remy Steinegger, Ticino Turismo

Als Rundtour endet der Weg, wo er begonnen hat, an der Piazza in Maggia. Mehr zu der einmaligen Wanderung lesen Sie unter anderem bei ticino.ch

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann