Wandern mit Musik: Erlebnisreiche Klangwege in der Schweiz

Beim Wandern muss es nicht immer nur um das Naturerlebnis gehen. Auf diesen Klangwegen bekommen Sie nebenbei auch etwas auf die Ohren, und zwar spannende Töne oder Musik, die nicht nur bei kleinen Wanderern für einen erlebnisreichen Ausflug sorgen.

Klangweg in der Schweiz: Erleben Sie beim Wandern Töne und Musik
Foto: © KlangWelt Toggenburg / Andreas Butz
  • 2
  • 0

Klangwald Lohn in Graubünden erwandern

Die Mühle klappert, die Schellen erklingen bei Berührung und das rauschende Wasser lässt den Alltag vergessen. Der Besuch des Klangwegs Lohn, genauer des Klangwaldes, ist ein einmaliges Hör- wie Naturerlebnis. Der Klangweg in Graubünden ist, mit festem Schuhwerk und sicherem Tritt, immer einen Ausflug wert.

Der Wind oder auch die Hand lässt hier den Wald erklingen. Alltagsgegenstände oder Selbstgebautes ermöglichen auf diesem Klangweg einmalige Geräusche, die manchmal harmonisch oder ein anderes Mal im Kontrast zur umgebenden schönen Waldlandschaft stehen.

Klangweg in der Schweiz: Erleben Sie beim Wandern Töne und Musik

Foto: © klangwald.lohn-gr.ch

Die Objekte sind grösstenteils von der den Klangweg Lohn erfundenen Projektgruppe selbst gebaut und installiert worden, 2015 feierte man das zehnjährige Bestehen des Klangweges in Graubünden. Der Weg ist von Mai bis November geöffnet, der Eintritt ist kostenlos.

Klangweg Toggenburg: Auf drei Etappen zu 25 Stationen

Von der Alp Sellamatt aus geht es auf einem leichten Spazierweg und über drei Etappen auf eine klangvolle Erlebnistour für Gross und Klein. Insgesamt etwas mehr als sechs Kilometer lang ist der Klangweg, dessen erste Etappe auch für Kinderwagen und Rollstühle geeignet ist.

Wie klingt Stein oder Holz und eine grosse Sammlung anderer Gegenstände und Instrumente? Das zu testen, ist auf diesem Klangweg Programm. Der Klangweg Toggenburg ist von Juni bis Oktober geöffnet und, Pause inklusive, sind Sie schnell mal fünf Stunden auf einer klangvollen Tour unterwegs.

Eine Hauptattraktion dieses Klangwegs ist ein vorher gebuchter Besuch in der Toggenburger Klangschmiede. Dort erfahren die Besucher, wie man Schellen den richtigen Klang verpasst. Aber auch eine wunderschöne Hausorgel erklingt hier beim Besuch und Gäste können über die Schwingungsformen staunen, die Klang in Sand oder Wasser erzeugt. Die Tour dauert etwa eineinhalb Stunden und kann mit oder ohne Schmied auf klangwelt.ch gebucht werden.

Nicht nur für die Ohren: Sinnespfade in der Schweiz

Auf den Sinnespfaden in der Schweiz werden weniger die Ohren auf die Probe gestellt. Hier sind mehr unser Tastsinn, die Augen oder die Nase gefordert und werden auf teils ungewöhnliche Weise getestet. Unter den zahlreichen Sinnespfaden in der Schweiz finden Sie etwa in Frick, Huttwilen oder Werdenberg spannende Herausforderungen für die Wahrnehmung. Ausflugstipps gibt es im Beitrag Mit allen Sinnen: Auf diesen Pfaden erleben Sie die Natur hautnah.

Quellen: Klangwald.lohn-gr.ch, Klangwelt.ch, MySwitzerland

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann

Abseits der Wege wandern: Die schönsten Schneeschuh-Touren

Abseits der Wege wandern: Die schönsten Schneeschuh-Touren

Hoch hinaus in Graubünden: Wandern auf dem Prättigauer Höhenweg

Hoch hinaus in Graubünden: Wandern auf dem Prättigauer Höhenweg

Im Appenzellerland zu imposanten Felsen und Bergseen wandern

Im Appenzellerland zu imposanten Felsen und Bergseen wandern