Die schönsten Touren zum Herbstwandern in der Schweiz

  • 10

Der Herbst taucht die Natur in leuchtende Farben. Bei diesen Wanderungen geniessen Sie besonders schöne Aussichten auf bunte Wälder und Wiesen in der goldenen Jahreszeit. 

Bild: 1 von 7

Auf dem Rebenweg von Biel nach La Neuveville wandern

Auf dem Rebenweg von Biel nach La Neuveville wandern

Bei der Wanderung von Biel nach La Neuveville erhalten Sie einmalige Ausblicke auf die im Herbst bunt gefärbten Reben der vor Ort ansässigen Winzer. Die Wanderung startet etwas ausserhalb von Biel und führt am See entlang, wo Sie auch bald die St. Petersinsel erblicken.

Zwischen Twann und Ligerz können Sie auf einem Reblehrpfad denn auch viel Spannendes über den Weinanbau in der Region erfahren. Anschliessend passieren Sie noch die Bild zu sehende Kirche von Ligerz, die im Herbst durch bunte Weinreben in eine ganz besondere Atmosphäre getaucht wird.

Die gesamte Route dauert etwa vier Stunden und lässt sich mit normaler Kondition gut meistern. Genaue Angaben zu der Wanderung und einen Kartenausschnitt finden Sie unter anderem hier. Foto: © Jan Geerk / swiss-image.ch

Weitere Bilder anschauen

Schweizer Pärke auf einer Herbstwanderung entdecken

Schweizer Pärke gibt es viele und alle laden an einem sonnigen Herbsttag mit einem furiosen Farbenspiel zum Entdecken ein. Einer der schönsten ist der Parc Ela in Graubünden, der grösste Naturpark der Schweiz.

Hier gilt es urige Wälder, einzigartige Moorlandschaften und malerische Dörfer beim Herbstwandern zu erleben. Dazu gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die auch im Herbst einen Naturparkbesuch zum schönen Ausflug machen. Beispiele für den Herbst: Die kulinarische Wanderung auf dem Via Romantica oder das alljährliche Schafschurfest in Savognin.

Mehr Tipps zum einmaligen Parc Ela gibt es hier und in unserem Beitrag Natur erleben in den 10 schönsten Pärken der Schweiz entdecken Sie unsere Favoriten unter den Schweizer Pärken.

Was röhrt denn da? Hirschbrunft in der Schweiz erleben

Von Anfang September bis weit in den Oktober hinein, wird es in den farbenfrohen Wäldern so richtig laut. Die Hirschbrunft ist eingeläutet.

Besonders eindrücklich erleben kann man dieses einzigartige Spektakel bei einer geführten Herbstwanderung, wie sie etwa im Engadiner Nationalpark angeboten wird. Eine der Touren führt auf einer 14 Kilometer umfassenden Wanderung zu einem der besten Brunftplätze in den Alpen. Mehr Infos zu dieser tollen Herbstwanderung gibt es in unserem Artikel zur Hirschbrunft.

Quellen: salgesch.ch, parc-ela.ch, nationalpark.ch

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann