Hoch über Luzern: Die schönsten Wege am Bürgenstock

Der Bürgenstock bietet unglaubliche Aussichten auf den Vierwaldstättersee, aber auch einige Highlights mit richtig viel Nervenkitzel. Die schönsten und aufregendsten Wege rund um den Berg.

Bürgenstock: Wandern zu den schönsten Zielen rund um den Berg
Aussicht vom Bürgenstock auf den Vierwaldstättersee. Foto: © swiss-image.ch / Jan Geerk
  • 16

Zu einem besonders schönen Berg macht den Bürgenstock unter anderem seine Lage, fast einer Halbinsel gleich am Ufer des Vierwaldstättersees. Aber auch durch seine Attraktionen, wie den Felsenweg und den Hammetschwand-Lift, ist der Bürgenstock immer einen Ausflug wert.

Beide Highlights sind allerdings nur etwas für Schwindelfreie. Wer lieber nicht so weit in die Tiefe schauen möchte, findet aber ebenfalls einige spannende Routen zum Wandern am Bürgenstock.

Am Bürgenstock den aufregenden Felsenweg entlang wandern

Auf dem imposanten Felsenweg können Sie eine Rundwanderung um den Bürgenstock unternehmen. Die etwa zweistündige und gut fünf Kilometer lange Tour ist recht einfach und gut ausgebaut. Diesen Weg um den Bürgenstock wandern ist auch mit Kindern möglich.

Beim Wandern über den Felsenweg, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts und über die Dauer von fünf Jahren dem Fels abgerungenen wurde, können Besucher spektakuläre Aussichten auf den Vierwaldstättersee und seine Umgebung geniessen.

Höhepunkt beim Wandern über den Felsenweg ist der Hammetschwand, mit seinem Panoramalift. Mit knapp 153 Metern Höhe ist der Lift einer der schnellsten, der je gebaut wurde. In gerade einer Minute bringt er den staunenden Besucher hinauf bis fast zum höchsten Punkt des Bürgenstocks. Zudem ist er der grösste Aussenlift Europas.

Bürgenstock: Wandern zu den schönsten Zielen rund um den Berg

Der Panoramalift. Foto: © swiss-image.ch / Lucia Degonda

Vom Bürgenstock wandern nach Alpnachstad oder Beckenried

Anspruchsvoller als der Felsenweg, dafür mit weniger Schluchten, ist eine 15 km-Wanderung von Bürgenstock nach Alpnachstad oder in umgekehrter Richtung. Die etwa fünfstündige Tour mit mittleren Ansprüchen an die Fitness, führt durch das Alpnachstader Ried, die Rotzlochschlucht und am Schnitzturm in Stansstad vorbei.

Auf 13 km geht es auf einer ebenfalls mittelschweren Tour vom Bürgenstock nach Beckenried. Die Wanderung startet an der Nordwand des Berges, stets den Vierwaldstättersee im Auge. Sie kommen hierbei am Wallfahrtsort St. Jost vorbei und entdecken am Ufer des Sees die Orte Ennetbürgen, Buochs, und Beckenried.

Die Geschichte des Bürgenstocks

Der Hotelier Joseph Bucher-Durrer errichtete zwischen 1873 bis 1904 insgesamt drei erstklassige Hotels auf dem Bürgenstock, welche bis heute viele Erholungssuchende locken. Aufgrund der fehlenden Spaziermöglichkeiten wurde in fünfjähriger Arbeit und von 1900 bis 1905 mit gigantischem Aufwand der legendäre Felsenweg in den Berg gesprengt. Kleine Tunnel, Abstützungen und eine malerische Aussicht auf einem Weg direkt am Berg entlang machen den Felsenweg am Bürgenstock heute so einmalig.

Am Bürgenstock wandern  geht auch im Winter

Viele der zahlreichen Wanderwege am und um den Bürgenstock sind auch im Winter zugänglich. Allerdings sind der Felsenweg, der Hammetschwand-Lift sowie das gleichnamige Bergrestaurant dann geschlossen.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann