Nachhaltigkeit am Ferienziel

Für eine möglichst nachhaltige Reise buchen Sie das Hotel am besten vor Ort statt im Reisebüro.

Für eine möglichst nachhaltige Reise buchen Sie das Hotel am besten vor Ort statt im Reisebüro. Foto: Elena Elisseeva / iStock / Thinkstock

Längst nicht alles Geld, das Sie für eine Reise bezahlen, kommt der Wirtschaft vor Ort zu Gute. Im Gegenteil gelangt oft der grösste Teil der Gelder über Umwege wieder in Länder ausserhalb des Urlaubsziels, wie Barbara Tank bestätigt: «Gerade bei wirtschaftlich eher gering entwickelten Ländern fallen neben den üblichen Ausgaben für Importe von Erdöl und Technologien verhältnismässig hohe Lizenzgebühren für internationale Hotelketten oder Reisevermarkter an.» Um sicherzustellen, dass ein möglichst grosser Teil Ihres Feriengeldes auch am Urlaubsort ankommt und verbleibt, können Sie bei der Reiseplanung ebenso wie vor Ort einiges tun.

Massnahmen bei der Reiseplanung

Statt ein Pauschalangebot in der Schweiz zu buchen, können Sie Unterkunft und Ausflüge bei lokalen Anbietern vor Ort reservieren. Wählen Sie zum Beispiel ein Hotel, eine Pension oder ein Gästezimmer aus, das von einem privaten Anbieter geführt wird. Dadurch können Sie sicherstellen, dass die Ausgaben für Ihre Übernachtungen keinen ausländischen Organisationen zu Gute kommen, sondern den ortsansässigen Hotelbetreibern.

Förderung der Wirtschaft im Urlaubsland

Ihre Ausflüge können Sie zudem über einen Anbieter am Reiseziel buchen statt über eine grosse Agentur an Ihrem Heimatort in der Schweiz. Auch beim Essen sollten Sie auf regionale Angebote achten. «Essen Sie in Ihren Ferien einmal wie die Einheimischen: ob Meeresfrüchte an der französischen Küste, Pulpo und Churrasco in Nordspanien, Fool-Medames in Ägypten oder Phat Thai in Thailand» gibt Barbara Tank als Tipp und rät weiter: «Und wenn Sie böse Überraschungen vermeiden möchten, orientieren Sie sich bei der Wahl eines Restaurants einfach an den Einheimischen. Denn diese wissen, wo es Qualität zu guten Preisen gibt.» Mit solch einfachen Mitteln können Sie nicht nur tiefer in die Kultur ihres Reise-Landes eintauchen, sondern Sie fördern dadurch auch die Wirtschaft vor Ort.

Wenn Ihnen die eigenständige Reiseplanung allerdings zu umständlich oder zeitaufwendig ist, dann finden Sie im Internet bereits ein Angebot an nachhaltigen Reiseveranstaltern. Bei Agenturen wie vertraeglich-reisen.de oder fairunterwegs.org finden Sie Tipps und Infos dazu, welche Reiseveranstalter nachhaltige Reisen anbieten.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie auf die-energie-bin-ich.ch, dem Ökoenergie-Blog für Basel

Quelle: die-energie-bin-ich.ch