Urlaub mal anders: Trapperfeeling, Wohnen in den Bäumen und eine Regendusche

 

Eines der Bungalows von Schwedens Treehotel: The Cabin.

In den Tree Hotels von Kent und Britta Lindvall schlummern die Gäste zum sanften Rauschen der Bauwipfel ein. Foto: © treehotel.se

Ein Traum von vielen wird in den Wäldern Schwedens wahr. Wohnen im Baumhaus! Die Familie Lindvall bietet Urlaub in ihren modernen Tree Hotels in der Nähe von Harads. Renommierte Designer haben die Häuser entworfen und sie harmonisch in die Umgebung hoch in den Bäumen eingefügt. Das eine gleicht einem wilden Vogelnest in Form eines Würfels, ein weiteres vermittelt den Eindruck eines landenden Ufos und wieder ein anderes ist kaum zu sehen, da seine Aussenseiten verspiegelt sind und so die umgebenden Bäume reflektieren.

Gebaut wurden die Tree Hotels aus natürlichen Materialien und ohne Zusätze von Chemikalien. Sie sind gut isoliert damit möglichst wenig der Energie für die Beheizung, die aus Wasserkraft bezogen wird, verloren geht. Für die Beleuchtung wurden energiesparsame LED Lämpchen verwendet. Auch der tägliche Betrieb nimmt so wenig wie möglich Einfluss auf die Natur. Jedes Baumhaus hat eine umweltfreundliche und völlig geruchslose Umwelttoilette, die alles bei 600 Grad Celsius verbrennt. Zum Saubermachen verwenden die Betreiber ausschliesslich eco freundliche Putzmittel.

Wo sich Orang Utan und Faultier gute Nacht sagen

Verborgen im Urwald des Amazonas im Amazon Villag können auch Sie sich von den Urwaldgeräuschen in den Schlaf wiegen lassen. Von Manaus, der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas, müssen Sie erst einmal zweieinhalb Stunden mit dem Boot den Rio Negro hinauf fahren. Dann plötzlich taucht die Lodge zwischen den Bäumen auf. Der Urwald scheint sie fast verschluckt zu haben. Kleine Bungalows säumen die Ufer des Flusses. Spartanisch eingerichtet, aber nichts desto trotz haben die Unterkünfte ihren Charme. Warmduscher haben es hier allerdings schwer - denn geduscht wird mit kaltem Regenwasser. Auch mit der Tierwelt sollte man nicht zimperlich sein. Hier kreucht und fleucht so einiges. Falls Sie sich jedoch wegen der Moskitos Sorgen machen, können Sie beruhigt sein. Das Wasser des Rio Negro ist für Moskitolarven zu sauer.

Strom haben die Zimmer erst in den Abendstunden. Die Küche verwendet für die Zubereitung der Mahlzeiten Produkte aus der Region. Naturfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten. Mit dem Kanu lassen sich Touren in den Amazonas durchführen um die Tier und Pflanzenwelt des weltgrössten und uralten Tropenwaldes zu erkunden.

 

Im Clayoquot Wilderness Resort wohnen die Besucher in gemütlich eingerichteten Trapperzelten.

Im Clayoquot Wilderness Resort wohnen die Besucher in gemütlich eingerichteten Trapperzelten. Foto: © Clayoquot Wilderness Resort Ltd

Auf den Spuren der Trapper

Kanada, unberührte Natur so weit das Auge reicht. An der Westküste von Vancouver Island bei Tofino erstreckt sich das Biosphären-Reservat. Mitten drin finden Urlauber mit dem Delux-Camp Clayoquot (www.wildretreat.com) Trapperromantik, Abenteuer und abwechslungsreiche Unternehmungen. Die Gäste wohnen hier in luxuriösen weissen Zelten, die mit einem Holzboden ausgelegt sind. Für die Gemütlichkeit sorgen King- oder Queen-Sized Betten, Tische, Kommoden, Sessel und Sofas. Die Zeltplanen an den Eingängen lassen sich beiseite schieben, damit Sie die Aussicht auf die umliegenden Wälder geniessen können. Tägliche Exkursionen machen den Urlaub besonders spannend. Ausritte zu Pferd, Kajak fahren, Klettern im Gebirge und Angeln sind da nur ein paar von vielen verschiedenen möglichen Aktivitäten. Wer Glück hat, bekommt Biber und Otter beim Tummeln im Wasser, Schwarzbären beim Fischen oder eine Gruppe vorbei ziehender Orcas an der nahen Küste zu Gesicht. Das Ressort setzt sich für Projekte zum Adler- und Bärenschutz ein und achtet auf ein vollständig umweltverträgliches Wirtschaften.

Berechnen Sie die Emissionen an CO2, die Ihr Flug produziert

Wenn Sie gerne wissen möchten, wie viel CO2 Emissionen Ihr Flug, oder auch ihre Autofahrt verursacht, gehen Sie auf www.myclimate.org. Hier können Sie die Flugstrecke angeben und der «CO2-Rechner» berechnet wie viel von dem klimaschädlichen Gas produziert wird. Gleichzeitig macht Ihnen myclimate.org Vorschläge für Investitionen in Klimaschutzprojekte, womit Sie mit kleinen Geldbeträgen Ihr CO2-Vergehen kompensieren können.

 

Quelle: escapio.com, trax.de, marokko-hotels.com, thebenjamin.com, amazon-village.com, themenhotels.net, treehotel.se, besten.welt.de, wildretreat.com, banyantree.com Text: Jessica Buschor