Weitere nachhaltige Vorsätze für 2013: Wald und Klima schonen

Nachhaltige Vorsätze für 2013: regional ernähren

Eine Baumwolltasche für Einkäufe zu verwenden und saisonale Bio-Lebensmittel kaufen - mit solchen Vorsätzen schützen Sie das Klima. Foto: Jeffrey Hamilton / Thinkstock

4. Weniger Papier ausdrucken

In vielen E-Mails sind Sätze wie dieser längst Standard: «Bitte prüfen Sie, ob diese Mail wirklich ausgedruckt werden muss». Nur, Hand aufs Herz: Wie oft liest man darüber hinweg? Ein weiterer nachhaltiger Vorsatz lautet also: Bewusster lesen und wirklich nachdenken beim Verbrauch von Papier. Laut ZMM landet die Hälfte aller Bäume, die aus kommerziellen Gründen weltweit gefällt werden, in der Papierproduktion. Stündlich würden Waldflächen in der Grösse von 500 Fussballfeldern für Papierprodukte zerstört. Die Folge sind Klimawandel und Artensterben.

Also folgen auch wir den nachhaltigen Vorsätzen des ZMM: Möglichst beidseitig ausdrucken. Bedruckte Seiten vor der Entsorgung als Schmierblätter verwenden (sie eignen sich zum Beispiel für Einkaufslisten). Und, falls noch nicht geschehen, könnte man den Email-Aufruf auch in die eigene Korrespondenz aufnehmen.

5. Das Auto möglichst oft stehen lassen - oder abmelden

Dieser nachhaltige Vorsatz lässt sich, zumindest teilweise, leichter umsetzen als man denkt. Oft greift man doch nur aus Gewohnheit zum Autoschlüssel, bei Strecken, für die es gar nicht erforderlich ist. Selbst so manche Geschäftsreise ist mit der Schweizerischen Bundesbahn genauso möglich. Noch grösser ist die CO2-Ersparnis beim Verzicht auf das Fliegen: Wie wäre es also, auch im Urlaub die schönen Seiten des Alpenlandes zu entdecken und auch mal ein Nahziel zu buchen? Zum Beispiel zum Winterwandern.

Und nicht vergessen: Wer mit dem Fahrrad oder zu Fuss ins Büro kommt, fördert zugleich die eigene Fitness. So lassen sich nachhaltige und persönliche Vorsätze für das neue Jahr perfekt kombinieren.

 

Vorsätze fürs neue Jahr einhalten: Mit nachhaltigen Produkten

Hier finden Sie einen Beitrag zum Thema nachhaltige Produkte aus der Region.

Und hier erfahren Sie, welche Obst- und Gemüsesorten im Herbst und Winter Saison haben


 

Quellen: swissinfo.ch, WWF Schweiz, Einstein (Schweizer Radio und Fernsehen SRF), Zentrum für Marketing Management (ZMM)

Text: Christine Lendt