Minigarden: Gartenarbeit in den eigenen vier Wänden

Urbanes Gardening ist der Trend von heute und heisst, mitten in der Stadt Gemüse züchten. Mit dem Minigarden können Sie ohne Probleme mithalten und bei Ihnen zu Hause auf dem Balkon oder in der Küche einen Kräutergarten anlegen.

Der Minigarden begrünt Balkon oder Küche.
Der Minigarden ermöglicht das Anpflanzen von Gemüse zu Hause, Fotoquelle: rrrevolve.ch
  • 0

Gerne würden Sie einen eigenen Garten pflegen und dort verschiedenste Gemüse- und Kräutersorten züchten? Wenn Sie dabei mitten in der Stadt wohnen und nicht die Möglichkeit haben, hinter dem Haus eigene Gartenbeete anzulegen, dann ist der Minigarden genau das richtige für Sie.

Der Minigarden ist ein praktischer Kleinst-Garten für Ihre eigenen vier Wände und kann drinnen in der Küche oder draussen auf dem Balkon montiert werden. Ein Minigarden besteht aus drei Pflanzenebenen à drei Pflanzplätze und bietet somit neun Pflanzmöglichkeiten für Kräuter, Blumen, Salate oder Erdbeeren an. Giessen brauchen Sie jedoch nur die oberste Reihe. Das Wasser läuft durch die anderen Ebenen hindurch.

Den 57 cm hohen, 65 cm breiten und 19 cm tiefen Minigarden haben Sie in wenigen Minuten aufgebaut. Das Koppelsystem ermöglicht das Zusammenhängen mehrerer Sets und so können ganze Wände begrünt werden. Für mehr Natur bei Ihnen zu Hause.

Mehr Informationen zum Minigarden finden Sie auf www.rrrevolve.ch, dem Online-Shop für Produkte mit gutem Design und ökologischem Nutzen.

Quelle: rrrevolve.ch, Text: Lea Schwer