Nachhaltig Reisen im europäischen Ausland

Kurzreisen in die in unseren Nachbarländer.

Kurzreisen in die schönsten Städte unserer Nachbarländer. Foto: © Zoonar/thinkstockphotos.com

Europas Städte entdecken und Kultur geniessen

Die bescheidene Grösse der Schweiz erlaubt es dem Reiselustigen innert weniger Stunden die Grenze zu überqueren. Ab Zürich fahren beispielsweise mehrmals täglich direkte Züge nach Mailand, Berlin oder Paris. Auch in andere interessante Städte kann man bequem und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen. Von Mailand aus gelangen Touristen leicht nach Pavia, Montova und vielen weiteren mittelalterlichen Städten Italiens. Im Norden an der Küste in Moneglia sind Sie mit dem nachhaltigen Hotel Villa Edera gut beraten und etwas weiter südlich in Florenz können Touristen im Hotel Kursaal & Ausonia nachhaltigen Service geniessen. Auch in Österreich, Frankreich und Deutschland findet der umweltbewusste Tourist ökologische Hotels und Pensionen. Ein Beispiel dafür ist das Best Western Montmatre in Paris oder das Mitard-Hotel in Berlin. Die zentrale Lage dieser beiden Hotels erlaubt es dem Gast in wenigen Gehminuten Sehenswürdigkeiten zu erreichen. In Österreich können Sie im Naturhotel Chesa Valisa beim Wellnessen die Seele baumeln lassen.

Wandern und Schlemmen im Ausland um die Ecke


Strandurlaub in Italien oder Südfrankreich können ebenfalls nachhaltig gestaltet werden.

Strandurlaub in Italien oder Südfrankreich können ebenfalls nachhaltig gestaltet werden. Foto: © iStockphoto/thinkstockphotos.com

Nachhaltige Erholung und Genuss im Piemont

Touristen, die das schöne Piemont bereisen, kommen in den Genuss hochwertigen Weines aus den umliegenden Rebbergen, Verköstigungen aus verantwortungsbewusster Landwirtschaft und Fischerei. Hotels, Gaststätten und gemütliche Pensionen verwenden vermehrt natürliche Materialien für die Einrichtung. Ein nachhaltiges Erlebnis sind Ferien in historischen Höfen oder noblen Landgütern. Viele Unterkünfte bieten Verpflegung aus eigenem biologischem Anbau, wie auf dem Bio-Selbstversorgerhof in Gorzegno oder auf dem Bauernhof Agriturismo in Paroldo. Angebote, wie Weinverkostungen oder Erkundungen der mediterranen Umgebung mit den Velos oder hoch zu Pferd bereiten Freude und sorgen für besondere, naturnahe Erlebnisse.

«Sanfter Tourismus» im Tirol

Die beeindruckende alpine Landschaft des Tirols betreibt verstärkt «Sanften Tourismus». Im österreichischen Serfaus zum Beispiel müssen Besucher ihr Auto am Ortseingang abstellen. Die Touristen steigen stattdessen auf eine Luftkissenseilbahn um. Das geräuschlose Nahverkehrsmittel transportiert Gäste kostenlos durch das autofreie Dorf. In Paznaun, Österreich, kann sich der Gast persönlich von der nachhaltigen Essenszubereitung überzeugen. Kulinarische Spezialitäten aus dem Tirol werden hier direkt vor den Augen der Gäste zubereitet. Den Neugierigen ist es zudem gestattet in der Küche einen Blick in die Kochtöpfe zu werfen. Eine ganze Reihe von Berghütten haben sich zu einem so genannten kulinarischen Jakobsweg zusammen geschlossen haben. Jede Hütte bietet ein Menu von einem internationalen Sternekoch an.

Badespass nachhaltig geniessen

Badeferien am Meer können mit dem richtigen Hotel genau so nachhaltig gestaltet werden wie im Landesinneren.. Öko-Hotels findet der Urlauber auch in Meeresnähe. In Frankreich können Strandurlauber beispielsweise in Pfahlbauten am Strand von Grussan nächtigen oder in Italien lassen es sich Gäste im 4 Sterne Hotel Cristallo gut gehen.

 

Quelle: dante-tourismus.org, urlaub-piemont.de, bio-natur-urlaub.de, sbb.ch, nationalpark.ch Text: Jessica Buschor

Mini-Wohnwagen im Schlepptau: Diesen Camper kann ein Velo ziehen

Mini-Wohnwagen im Schlepptau: Diesen Camper kann ein Velo ziehen

Natürliche Sonnencremes sind schwer zu finden

Natürliche Sonnencremes sind schwer zu finden

Nachhaltige Urlaubs-Reisen mit Zug, Auto oder Flugzeug

Nachhaltige Urlaubs-Reisen mit Zug, Auto oder Flugzeug