Wellness durch Wärme: Richtig Saunieren, Dampfbad und Hamam

Gesundes Schwitzen in der Saune

Wohltuende Hitze und Dampf: Richtig saunieren ist gesund. Foto: © Comstock / Thinkstock

Die wohl meisten Sauna-Landschaften beinhalten auch ein Dampfbad. Der Effekt in dem warm-nebeligen Raum ist ähnlich, jedoch sanfter als in der Aufguss-Sauna. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit wird das Dampfbad als heiss empfunden, obwohl es mit einer Temperatur von rund fünfzig Grad Celsius nur halb so heiss ist wie in der Sauna.

«Ist die Sauna schon gesund, so ist die Dampfsauna noch gesünder», verkündet der Schweizer Saunen-Hersteller VS Wellness. Fest stehe, dass die Kreislaufbelastung im Dampfbad deutlich geringer sei als in der Sauna. Aufgrund seiner blutdrucksenkenden Wirkung sei diese Wellness-Alternative auch für Menschen geeignet, die wegen hohem Blutdruck nicht in die Sauna gehen können.

Ein Wellness-Erlebnis für sich ist das orientalische Hamam: Für Entspannung und Wohlbefinden sorgt das harmonische Zusammenspiel von Wärme, Feuchtigkeit, Schaum, Düften und Massagen. In der Schweiz finden Sie diese Möglichkeit zum Beispiel im aquabasilea Hamam in Pratteln sowie im Fitnesspark Hamam Baden.

Tipp: Richtig Saunieren

  • Vor und nach dem Saunagang ausreichend trinken, am besten Mineralwasser oder ungesüsste Tees
  • Die letzte ausgewogene Mahlzeit sollte etwa zwei Stunden zurückliegen: Weder Hungergefühl noch ein voller Magen tun beim Saunieren gut
  • Am intensivsten ist ein Saunagang während des Aufgusses - das kann besonders wohltuend sein, Einsteiger aber auch überfordern
  • Möglichst kurz, aber intensiv schwitzen (ca. 8 bis 15 Minuten pro Saunagang)
  • Wer im Liegen sauniert, sollte sich zumindest für die letzten zwei Minuten hinsetzen, um Kreislauf-Problemen vorzubeugen
  • Nach dem Saunagang benötigt Ihr Körper viel Sauerstoff. Also etwas Zeit im Aussen-Bereich verbringen und tief durchatmen!
  • Anschliessend Kaltwasser-Anwendungen durchführen (z.B. Dusche oder Tauchbecken).
  • Dann möglichst ein warmes Fussbad nehmen und 15-30 Minuten ruhen.
  • Nur drei, mit Erfahrung höchstens vier Saunagänge durchführen.
  • Regelmässig saunieren, um die gewünschte Wirkung für die Gesundheit zu erzielen.

Sauna: Wo Sie etwas für die Gesundheit tun können

Saunen, Dampfbäder oder Hamams in Ihrer Nähe finden Sie in dieser Übersicht. Hier können Sie die nächste Wellness-Einrichtung auch nach Postleitzahl suchen.

 

Quellen: Apotheken Umschau, VS Wellness., aquabasilea Hamam

Text: Christine Lendt