Studie beweist: Lebensstil bestimmt wie alt wir werden

Geahnt haben wir es schon immer, nun gibt es auch einen Beweis dafür, dass unser Lebensstil ausschlaggebend dafür ist, wie alt wir werden. Besonders auf vier wichtige Faktoren sollte man demnach für ein längeres Leben achten.

Länger leben: Studie bestätigt Wirkung eines gesunden Lebensstils
Regelmässige Bewegung hilft nicht nur dabei, sich fitter zu fühlen, sondern verlängert auch die Lebensdauer. Foto: Martinan / iStock / Thinkstockphotos
  • 19

Wer viele Früchte isst, sich oft bewegt und weder raucht noch Alkohol trinkt, kann bis zu zehn Jahre länger leben. Dies bestätigen Sozial- und Präventivmediziner der Universität Zürich, die in einer ausführlichen Studie die Lebensdauer von rund 17'000 Schweizern untersucht haben. Dafür überprüften sie die Daten der Schweizerischen Nationalen Kohortenstudie und glichen sie mit den Todesfällen bis zum Jahr 2008 ab. 

Laut der Studie haben Menschen, die sich nicht an die vier Gesundheitsfaktoren halten, eine 2,5 Mal höhere Sterblichkeitsrate. Das Rauchen ist besonders riskant. Wer Tabak konsumiert, stirbt mit einer Wahrscheinlichkeit von 57% frühzeitig. Schlechte Ernährung, wenig Bewegung und zu viel Alkohol erhöhen das Sterblichkeitsrisiko um jeweils 15%.

Quellen: scinexx.de, 20min.ch, mediadesk.uzh.ch
Autor: Cristina Bürgi