Husten Sie der Erkältung was: 8 Mittel gegen Kratzen im Hals

Er ist lästig und kann sehr hartnäckig sein. Aber es gibt einige Hausmittel, die schnell gegen Husten wirken. Unsere Favoriten unter den natürlichen Helfern.

Hausmittel gegen Husten
Foto: © Ridofranz/ iStock / Getty Images Plus
  • 25
  • 0

Geht der Husten nicht nach wenigen Tagen weg oder wird er zu heftig, lassen Sie die Symptome besser beim Arzt abklären.

Kaum wird es kälter, fängt das Husten in der Schweiz wieder an. Wenn klar ist, dass nur eine gewöhnliche Erkältung dahintersteckt, können einfache Hausmittel gegen das Kratzen im Hals helfen.

1. Schnell und einfach: Mit Honig gegen Husten vorgehen

Honig legt sich als beruhigende Schicht über das Kratzen im Hals. Besonders wer unter gelegentlichem Reizhusten leidet, kann dagegen deshalb ideal einen Teelöffel voll des süssen Goldes lutschen.

Honig ist als Hausmittel gegen Husten bestens geeignet

Honig hilft pur gelutscht bestens gegen leichten Husten. Foto: © grafvision / iStock / Thinkstock

Bei ständigem Kratzen ist Honig dagegen nicht wirklich praktisch, da hilft zum Beispiel besser ein Kräutertee, den Sie schluckweise und über den Tag verteilt zu sich nehmen können.

2. Anis bis Pfefferminze: Gesunde Tees als Hausmittel nutzen

Gegen Husten sind so einige Kräuter gewachsen, die sich bestens als Tee zubereiten lassen. Anis soll etwa ausgezeichnet gegen Atemwegserkrankungen helfen. Aber auch der Klassiker Pfefferminze oder Fenchel können das Kratzen im Hals lindern.

Kärutertees wirken gegen Husten und lindern den Reiz

Kräutertees können den Husten lindern und die Heilung beschleunigen. Foto: © Foxys_forest_manufacture / iStock Thinkstock

Fencheltee wirkt zudem gut bei Schleim auf der Lunge und entzündeten Stimmbändern. Zudem wird er als Hausmittel gegen Husten bei Kindern empfohlen, da sie den Fenchelgeschmack oft mögen.

Ebenfalls als Kräutertee gegen Husten wirksam sind Thymian und Salbei. Doch diese beiden Heilpflanzen können auch in anderer Form den Hals beruhigen.

3. Inhalieren gegen Husten: Mit Kräutern den Reiz stoppen

Thymian und Salbei lindern sowohl als Tee als auch beim Inhalieren den Husten und damit verbundene Halsschmerzen. Thymian hilft zusätzlich, Schleim in den Atemwegen zu lösen.

Thymian und Salbei sind für Tees und zum Inhalieren gegen Husten geeignet

Mit Thymian und Salbei können Sie gegen Husten inhalieren. Fotos: © PicLeidenschaft, zeleno / iStock / Thinkstock

Zum Inhalieren einfach frische Blätter des jeweiligen Krauts oder einen Teebeutel in eine Schüssel geben und mit siedendem Wasser übergiessen. Anschliessend unbedingt kurz abkühlen lassen, um keine Verbrühungen beim Inhalieren zu riskieren.

Grundsätzlich gilt bei Husten: Trinken Sie genug Wasser. Zu wenig trinken trocknet die Schleimhäute aus, wodurch sie schneller gereizt werden.

Wenn das Wasser auf eine noch angenehme Temperatur abgekühlt ist, den Kopf über die Schüssel in den Dampf halten, mit dem Gesicht zum Wasser, dabei über Kopf und Schüssel ein Handtuch legen, damit der Dampf nicht nach oben hinweg entweichen kann. Zum Inhalieren etwa 5-10 Minuten langsam tief und langsam durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen. 

Unbedingt beachten: Wenn es doch zwischendurch zu warm wird, oder Sie sich nicht mehr wohl fühlen unter dem Handtuch, unterbrechen Sie das Inhalieren einfach kurz.

4. Scharfe Helfer: Gewürze als Hustenmittel verwenden

Ingwer ist nicht nur bei Husten, sondern auch bei jeglichen anderen Erkältungserscheinungen ein passendes Hausmittel. Einfach roh zum Lutschen, im Essen verarbeitet oder auch als Tee hilft die würzige Wurzel der Abwehr ordentlich auf die Sprünge. Denn Ingwer wirkt desinfizierend und hilft daher auch dem geschundenen Hals.

Ingwertee hilft gegen Husten und stärkt die Abwehrkräfte

Für frischen Ingwertee gegen Husten einige Scheiben der Wurzel in heisses Wasser geben. Foto: © juefraphoto / iStock / Thinkstock

Dosierung für Ingwertee: Pro Kanne heisses Wasser nehmen Sie etwa fünf Zentimeter der daumendicken Wurzel, geschält und fein geschnitten.

Ähnlich desinfizierend wirken Knoblauch und Zwiebeln, die Sie ebenfalls einfach roh essen können. Ein ideales Hausmittel gegen Husten ist aber auch eine Mischung aus Zwiebeln und Honig. Dafür eine Zwiebel klein schneiden, in ein Schraubglas geben und ein paar Esslöffel Honig zugeben.

Mindestens sechs Stunden ziehen lassen und von dem recht flüssigen Honig-Zwiebelsaft mehrmals täglich 3 - 5 Teelöffel voll im Mund zergehen lassen. Vorsicht, die Mischung schmeckt nicht sonderlich gut, hilft aber bestens bei Husten und Erkältung.

 

 

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann, aktualisiert November 2018

Mehr Volumen: Diese Hausmittel helfen bei dünnen Haaren

Mehr Volumen: Diese Hausmittel helfen bei dünnen Haaren

Auf einer Kräuterwanderung wichtige Heilpflanzen kennenlernen

Auf einer Kräuterwanderung wichtige Heilpflanzen kennenlernen

Grüne Spargeln kochen: So werden die Stangen genau richtig

Grüne Spargeln kochen: So werden die Stangen genau richtig