Weihnachtsdeko aus Naturmaterialien basteln

Selbst die karge winterliche Natur bietet eine Menge Materialien, aus denen Sie ganz einfach schöne Dekoration für Ihr weihnachtliches Zuhause basteln können. So wird der Advent nachhaltig stimmungsvoll!

Weihnachtsdeko aus Naturmaterialien basteln

Mit einigen Accessoires verziert kommen die Naturmaterialien schön zur Geltung. Foto: © Christophorus Verlag

Adventskranz-Baumstamm

Das benötigen Sie:

  • Einen krummen Baumstamm, ca. 50 cm lang und 10 cm dick
  • Juteschnur, ca. 3 Meter
  • 4 Teelichtgläser in orange, mit Dorn (alternativ: klassische Adventskranz-Kerzenhalter)
  • Bohrer (4mm)


So geht`s:

Den Baumstamm so hinlegen dass er nicht wackelt. Von den Enden je 7 cm abmessen und markieren. Das Mittelstück in drei gleiche Teile aufteilen und Markierungen für die Bohrungen setzen.

Mit einm Bohrer (4mm Durchmesser) nun die vier Löcher etwa 2 cm tief bohren. Die Juteschnur um den Stamm legen und jeweils immer oben und unten über Kreuz wickeln. Die Enden verknoten.

Die Teelichtgläser in die Löcher stecken. Wer keine Teelichtgläser hat, kann auch einfache Adventskranz-Kerzenhalter verwenden.

Deko-Kugeln aus Naturmaterial

Weihnachtsdeko basteln aus Naturmaterialien: Kugeln

Hübsch anzuschauen mit Sternen aus Filz oder Orangenschale. Foto: © Christophorus Verlag

Das benötigen Sie:

  • Trockenes, feines Reisigholz
  • Wickeldraht, geglüht (Stärke: 0,65mm)
  • 30 Perlennadeln
  • 25 Filzsterne
  • Orangenschale
  • Duftöl zum Beträufeln (optional)
  • Stern-Guetzli-Form, 3cm
  • Seitenschneider

 

So geht`s:

Das gesammelte Pflanzenmaterial mit den Händen zu lockeren Kugeln formen. Nun mit Wickeldraht einige Male umwickeln und die Kugeln so schön in Form bringen. Den Draht abzwicken und die Enden ins Innere der Kugel stecken. Abstehende Pflanzenteile mit einer Schere abschneiden.

Die Filzsterne auf die Perlennadeln stecken und um die Kugeln herum verteilen. Für eine der Kugeln fünf Sterne mit einer Guetzli-Form aus einer Orangenschale stechen und ebenfalls auf die Kugel stecken.

Duftende Orangenscheiben

Adventsdeko: getrocknete Orangenscheiben

Duften und sind hübsch anzuschauen: getrocknete Orangenscheiben. Foto: © katrin2011  / pixelio.de

Das benötigen Sie:

  • Orangen (alternativ: Mandarinen oder Zitronen)
  • Anis-Sterne
  • Golddraht

 

So geht`s:

Schneiden Sie die Orange in zwei bis fünf Millimeter dicke Scheiben und legen Sie diese etwa zehn Tage zum Trocknen auf die Heizung. Dabei behalten die Orangen ihre intensive Farbe und wellen sich nicht. Wenn es schneller gehen muss, können Sie die Scheiben auch im Backofen trocknen. Dazu heizen Sie den Ofen auf 100 Grad und klemmen in die Ofentüre einen Holzlöffel, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Auf den Boden sollten Sie Backpapier legen, da der Saft herabtropfen kann.

Auf den getrockneten Scheiben befestigen Sie einen Anis-Stern, indem Sie beides mit Golddraht sternenförmig umwickeln.

Deko-Tipp: Die Orangenscheiben sind eine hübsche Dekoration auf dem Adventskranz. Sie können auch mehrere Orangenscheiben mit einem Golddraht zu einer Kette verbinden.

 

Quelle (Adventskranz und Dekokugeln): Weihnachts-Deko NATUR. Ideen zum Selbermachen

Buch-Tipp

Weihnachts-Deko selber machen: Buchtipp

Weitere Ideen für festliche Dekoration finden Sie im Buch: Weihnachts-Deko NATUR. Ideen zum Selbermachen. Christophorus Verlag, 2012, 64 S., Hardcover, ISBN: 978-3-8388-3459-7.

Dieses Buch ist genau das richtige für alle, die gern mit Naturmaterialien wie Zapfen, Baumrinden oder Holzscheiten arbeiten. Sie glauben gar nicht, was sich alles daraus basteln lässt: Kerzenleuchter, Türschmuck sowie Engel und Sterne für Fenster und Tisch.

 

Grünes Licht für den Advent: Wie Sie den Kranz selber basteln

Grünes Licht für den Advent: Wie Sie den Kranz selber basteln

Chai Sirup bis Energy Balls: Die besten Geschenke aus der Küche

Chai Sirup bis Energy Balls: Die besten Geschenke aus der Küche

Unter die Lupe genommen: 46 Spenden-Organisationen im Test

Unter die Lupe genommen: 46 Spenden-Organisationen im Test