Noch mehr Recycling-Basteln: Adventskalender mit Tannenbäumen

Oh Tannenbaum!

Wer statt Tierfiguren lieber Tannenbäume fertigen möchte, kann aus Papprollen einen ganzen Adventskalender-Wald basteln. Die Rollen bilden den Stamm. Sie werden mit Wasserfarbe in verschiedenen Brauntönen und mit Goldlack bemalt. Nach einer viertelstündigen Trockenzeit ritzt man am oberen Ende sich zwei gegenüberliegende, etwa ein Zentimeter tiefe Schlitze ein. Für die Nummerierung schneidet man viereckige oder runde Formen aus dem weissen Tonkarton aus und klebt sie beschriftet auf.

Tannenbäume aus WC-Papierrollen geben auch schöne und nachhaltige Adventskalender ab.

Auch lustige Tannenbäume aus Recyclingmaterial geben einen schönen Adventskalender für Kinder ab. Foto: Prittworld.com

Bastelmaterial:
Papprollen, Tonkarton in Weiß, Gelb, Hellgrün, Tannengrün, bunte Holzperlen, Servietten, Wackelaugen, farbiger Draht, Bast, Wasserfarbe in Dunkelbraun, Hellbraun, Beige, Goldlack, Glitterstift, Stifte, Pinsel, Nähadel, Schere, Bastelkleber

Tannenbäume für den Adventskalender basteln:
Am einfachsten gelingen die Bäume und Sterne, wenn Eltern entsprechende Vorlagen aus Pappe anfertigen. Damit können die Kinder die einzelnen Formen auf das grüne und gelbe Papier übertragen, ausschneiden und zusammenkleben. Ist alles getrocknet, bemalt man die Sterne mit Glitter. Zudem erhält die Tanne ein lustiges Gesicht, was noch mit Wackelaugen versehen wird. Nun wird es ein wenig knifflig: Vorsichtig sticht man mit der Nadel ein Loch, dass sich an der Spitze des Zweiges befindet. Dadurch zieht man auf Draht gefädelte Holzperlen. Damit diese sicher hängen, dreht man die Enden zusammen und schneidet den restlichen Draht ab.

Füllen und schmücken:
Fehlen nur noch die Süssigkeiten. Diese wickelt man man in Servietten aus Recyclingpapier ein, verschnürt sie mit Bast und füllt die Päckchen in die Rollen ein. Zuletzt werden die gebastelten Weihnachtsbäume in die Schlitze gesteckt. Für mehr weihnachtliche Atmosphäre schmückt man den Tisch mit Tannenzweigen, Nüssen, Weihnachtskugeln, Sternen und Gebäck. Dazwischen stellt man den Adventskalender auf. Über das Adventskalender basteln und das «süsse» Ergebnis freut sich jedes Kind.

Last Minute Weihnachtskalender

Wer sich beim Adventskalender basteln verspätet, kann die Papprollen einfach mit buntem Krepppapier umwickeln, mit Süssigkeiten auffüllen und die Enden mit Bast zubinden. Sie werden als grosse Bonbons an weihnachtlich bemalte Pappe geklebt und dann aufgehangen.

Abgesehen von Klorollen eignen sich auch Joghurtbecher und Konservendosen zum Adventskalender basteln. Sie sind wesentlich stabiler als Papprollen. Daraus kann man eine große Vielfalt an standfesten Figuren, wie Engel, Tiere oder Weihnachtsmänner, basteln. Die größeren Metallbehälter bemalt man bunt oder beklebt diese, sodass sie zu «Adventskalendern in der Dose» werden.

Sind Sie auf der Suche nach weiteren Adventskalender-Bastelideen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Lichterstadt-Adventskalender oder einen Adventskalender mit Engeln ganz einfach selber basteln können.

Linktipps:

  • Ideen zum Basteln von Adventskalendern finden Sie hier.
  • creadoo - Das Portal gibt Bastelanleitungen rund ums Recycling-Basteln.

 

Text: Kerstin Borowiak, Quellen: creadoo, Prittworld, Weihnachtsideen24