Wie Sie Ostereier natürlich färben mit Zwiebelschalen

Das Ostereier färben ist mit natürlichen Farben gleich noch viel schöner. Mit Zwiebelschalen geht das etwa ganz einfach und kleine Tricks bringen dabei sogar schöne Muster auf das Ei.

Ostereier färben mit Zwiebelschalen: So einfach geht es
Foto: © izzzy71 / iStock / Thinkstock
  • 1

Grundsätzlich gilt beim Ostereier färben mit Zwiebelschalen: je kräftiger der Ton der Schalen und je mehr Sie davon nehmen, umso leuchtender wird auch die Farbe vom späteren Osterei. So gibt es eher hellbraune Zwiebelschalen, die gelb färben oder auch rote, bei denen das Osterei sich ebenso rötlich färbt.

Fixieren können Sie die Farbe übrigens mit Essig. Ein Nylonstrumpf und frische Blätter bringen Muster auf die Ostereier.

Ostereier mit Zwiebelschale färben: Das brauchen Sie

Die äussere Schale von mindestens 4 grossen Zwiebeln (gelb, braun oder rot)
Rohe weisse Eier
1 Liter Wasser
2 EL klarer Essig (mit 5 % Säure)

Eventuell:

Kleine Blätter nach Wahl und eine alte Nylonstrumpfhose

Saft ½ Zitrone & Wattestäbchen 

Gummibänder
 

So geht einfaches Färben der Ostereier mit Zwiebelschalen

Zunächst die äussere Zwiebelschale wegnehmen, denn diese enthält die meisten Farbstoffe. Die Schale im Wasser aufkochen und 10 - 15 Minuten köcheln lassen. Zu dem Sud 2 Esslöffel Essig geben. Anschliessend über ein Sieb in einen anderen Kochtopf füllen.

Wie Sie Ostereier natürlich färben mit Zwiebelschalen

Foto: © Kikovic / iStock / Thinkstock

Die Grösse dieses Topfes sollte so bemessen sein, dass mehrere Eier hier komplett untertauchen können. In dem farbigen Sud die gewünschte Anzahl Eier 10 - 15 Minuten hart kochen und für etwa eine weitere halbe Stunde bei abgeschaltetem Herd ziehen lassen.

Wie Sie Ostereier natürlich färben mit Zwiebelschalen

Foto: © Kikovic / iStock / Thinkstock

Vorsicht, die Eier hierbei nicht anstechen, sonst färbt sich das Innere auch mit. Wer Muster auf den Ostereiern haben möchte, muss vor dem Kochen noch einige andere Schritte beachten.

So gelangen Muster auf die Ostereier

Grashalme, Petersilienblätter oder frühe Gänseblümchen sind ideal dafür geeignet, um auf die gefärbten Ostereier schöne Muster zu zaubern. Dafür das jeweilige Blatt oder die Blüte einfach vor dem Färben auf das Osterei legen. Dann in ein Stück der alten Nylon-Strumpfhose geben und fixieren. Oben und unten den Strumpf fest mit Garn zubinden, damit Ei und Blatt sich nicht mehr bewegen können.

Wie Sie Ostereier natürlich färben mit Zwiebelschalen

Foto: © InaTs / iStock / Thinkstock

Tipp: Die Blätter vorher etwas anfeuchten, so bleiben sie besser in ihrer Position. Ansliessend die Ostereier wie oben beschrieben mit den Zwiebelschalen färben.

Ebenfalls Akzente setzen Sie mit straff sitzenden Gummibändern, die vor dem Färben nach Belieben um das Ei gebunden werden. Nach Lust und Laune mit einem Wattestäbchen aufgetragene Zitronensaft verhindert ebenso, dass an dieser Stelle die Farbe angenommen wird.

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann