Nachhaltige Geschenke: Ausflüge und Touren als Muttertagsgeschenk

Nachhaltige Geschenke zum Muttertag

Ob mit Blumen, Schokolade oder etwas Selbstgemachtem: Ein kleines Dankeschön an die liebe Mutti hat viele Ausdrucksformen. Foto © iStockphoto / Thinkstock

Je älter die Kinder werden, desto weniger Zeit verbringen sie zu Hause. Darum freut sich sicher jede Mutter über ein nachhaltiges Geschenk zum Muttertag, bei dem sie zusammen mit ihren Liebsten etwas unternehmen kann. Die Möglichkeiten dafür sind zahlreich, vom einfachen Ausflug in die Natur oder das Restaurant bis zu Kurzferien übers Wochenende.

Wer zum Beispiel nicht selber kochen möchte, kann seine Mutter den Besuch in einem Bio-Restaurant schenken. Auch ein leckerer Brunch in einem Cafe am Muttertags-Sonntag kommt bestimmt gut an.

Ab in die Natur: Nachhaltige Geschenke mit Aktion

Schenken Sie Ihrer Mutter doch eine Wanderung, die zur Kaffeezeit in einer schönen Berghütte endet. Ideen für tolle Wanderwege finden Sie hier: «Wandern in der Schweiz: Die schönsten Wanderwege.» Oder schwingen Sie sich gemeinsam aufs Velo: «Nachhaltige Ausflüge: Die schönsten Velotouren der Schweiz.» Auch eine gemeinsame Kutschfahrt oder eine Schiffffahrt sind ideale, nachhaltige Geschenke zum Muttertag, bei denen Sie gemeinsam die Zeit in der Natur geniessen können.

Wer es etwas abenteuerlustiger möchte, kann seine Mutter auch zum Geocaching entführen. Dabei suchen Sie gemeinsam mit einem Handy nach verborgenen Schätzen. Hoch hinaus kommen Sie mit Ihrer Mutter bei Kletterkursen oder in einem Seilpark. Für diese nachhaltigen Geschenke sollten Sie jedoch vorher herausfinden, ob Ihre Mutter sich überhaupt dafür interessiert. Vielleicht möchte sie den Tag ja auch ruhiger angehen.

Tipp: Wellness schenken sorgt für nachhaltige Entspannung

Ein Tag im Hamam oder eine entspannende Massage. Auch ein Klassiker zum Muttertag, kommt Wellness als Geschenk wohl nie aus der Mode. Bei dem vielen Stress den Mütter oft haben ist es auch nicht verwunderlich, dass sie sich meist sehr über einen Wellness-Tag freuen.

 

 

Text: Bianca Sellnow