Adventskranz selber machen: 12 Ideen und eine schnelle Anleitung

Einen Adventskranz selber zu machen ist oft günstiger als einen zu kaufen. Zudem kannst du den Adventskranz mit ganz natürlichen Materialien basteln. Eine einfach Anleitung für den selbstgemachten Kranz und die schönsten Ideen zum Dekorieren sowie für Last-Minute-Adventskränze.

Adventskranz basteln: Eine einfache Anleitung und Ideen für Deko
Die Kerzen sind immer noch das Highlight auf jedem Kranz. Foto: © JanHerodes / iStock / Getty Images Plus
  • 110
  • 0

Benötigte Materialien | Adventskranz binden | Kranz dekorieren | 12 Ideen für die Deko | Last-Minute-Adventskränze

Das Wichtigste in Kürze:

  • Für einen Adventskranz brauchst du einen Rohling, Tannenreisig, Draht, vier Kerzenhalter und Kerzen sowie Dekoelemente nach Wahl.
  • Als Deko eignen sich Naturmaterialien wie Zimtstangen und getrocknete Orangen.
  • Als Last-Minute-Adventskranz kannst du etwa Kerzen in leeren Schraubgläsern aufstellen und diese dekorieren.

Ein selbstgemachter Adventskranz sorgt in der Adventszeit und an Weihnachten für gemütliche und festliche Stimmung zuhause. Wenn du selber einen Adventskranz basteln möchtest, brauchst du dazu vor allem deine Kreativität, alles Weitere ist ganz einfach. Wir haben dir die Liste für das Material zusammengestellt, das du für deinen DIY-Adventskranz brauchst. Ein Video mit einer Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du beim Binden deines Kranzes vorgehen musst. Schöne Ideen, wie du einen einfachen Adventskranz noch dekorieren kannst, findest du in der Bildgallerie am Ende des Artikels.

Tipp: Überlege dir zuerst, mit welchen Farben du arbeiten möchtest. Dann kannst du die Kerzen für den Kranz in dieser Farbe kaufen und die Deko entsprechend dieser Farbe kombinieren. 

Für den Adventskranz brauchst du folgendes Material

  • Rohling: Also quasi den nackten Kranz, um den du später die Zweige bindest. Alternativ zum klassischen Strohkranz gibt es auch Kränze aus Weiden oder anderem feinen Astwerk, die sich zum Adventskranz basteln sehr gut eignen.
    Rohling zum Basteln des Adventskranzes
    Ein Rohling aus Stroh ist besnderspraktisch, um deinen Adventskranz zu basteln. Foto © iStock / Getty Images Plus
  • Tannengrün: Je nach Grösse des Kranzes benötigst du ein oder zwei Bündel Tannenzweige. Bei verhältnismässig grossen Rohlingen kann es auch mehr sein. Die Nordmanntanne ist besonders beliebt, um einen Adventskranz selber zu machen, da sie lange haltbar ist und erst spät nadelt. Schau einfach auf dem Markt oder im Gartencenter vorbei. Inzwischen kann man Tannenäste auch im Supermarkt kaufen.
  • Grünen Draht: Am besten auf einer Rolle. Dank der grünen Farbe fällt der Draht nach dem Umwickeln nicht auf. Du bekommst ihn ebenfalls im Baumarkt oder Bastelgeschäft.
  • 4 Kerzenhalter: Am besten als Kerzenhalter eignen sich natürlich solche zum Aufstecken. Achte darauf, dass sie einen Rand haben, der allenfalls den flüssigen Wachs der brennenden Kerzen auffängt. So kannst du den Kranz das nächste Weihnachten wieder verwenden, statt einen neuen zu basteln.
  • Deko-Elemente: für einen traditionellen Adventskranz sind Naturmaterialien ideal, die du im nächsten Jahr wieder verwenden kannst, wie Tannenzapfen, Nüsse oder getrocknete Orangenscheiben. Aber auch Stoffbänder eignen sich gut zum Dekorieren.

Adventskranz binden: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mit dem Binden beginnst du, indem du den Draht auf einer Stelle einige Male um den Rohling wickelst, so entsteht der Ausgangspunkt. Schneide die Tannenzweige nun in etwa 20 cm lange Stücke. Anschliessend gibt es zwei Möglichkeiten, um den Adventskranz selber zu machen:

Adventskranz Binden: Variante 1

Du legst einzelne Zweige auf den Rohling und wickelst den Draht am unteren Ende des Zweiges darum (vgl. Bild). Anschliessend legst du das nächste Bündel mit zwei, drei Zweigen an und befestigen es. Rolle dabei den Draht fortwährend ab. Und binde die nächsten Tannenzweige immer so an, dass der Draht von dem vorherigen Bündel durch das Grün verdeckt wird.

Adventskranz selber machen: Anleitung zum Basteln und Dekorieren

So bindest du die Zweige am Rohling fest. Foto: © Rostislav_Sedlacek / iStock / Thinkstock

Adventskranz Binden: Variante 2

Du bindest im Voraus schon kleine Sträusse aus mehreren Zweigen und umwickelst diese jeweils am Straussende mit einem Stück Draht. Dann befestigst du die Sträusschen dicht aneinandergelegt am Rohling. Den Draht schneideste du auch bei dieser Variante nicht ab, sondern rollst ihn fortwährend ab und fixierst die Zweigbündel.

Tipps zum Binden: Zur Abwechslung kannst du ab und zu längere Zweige einwickeln. Für einen gleichmässigen Adventskranz sollten die Zweige in die gleiche Richtung zeigen. 

Wenn du die Zweige rundherum befestigt hast und der Adventskranz ausgefüllt ist, kannst du leere Stellen mit Zweigen ausgleichen oder die festgebundenen Zweige noch in die richtige Position verschieben.

Zum Schluss umwickelst du das Ganze noch einmal mit Draht, um abstehende Zweige am Rohling besser zu befestigen. Dies verleiht dem Kranz ein kompaktes Aussehen. Nun kannst du die Dekoration für den Adventskranz anbringen. 

Adventskranz basteln mit Tannenzweigen

Wenn du deinen Kranz bastelst, brauchst du als Werkzeug höchstens eine Zange und für ausgefallene Ideen etwas Heissleim. Foto: © LightFieldStudios / iStock / Thinkstock

Adventskranz dekorieren

Zuerst steckst du die Kerzenhalter an der gewünschten Stelle ein. Danach sind deine kreativen Ideen gefragt. Für einen schlichten Adventskranz brauchst du eigentlich nicht viel mehr als die Kerzen. Wenn du eher einen aussergewöhnlichen Adventskranz basteln möchtest, dann haben wir noch einige Ideen für deine Deko. 

Adventskranz selber machen: Tipps für die Deko

Tipp für nachhaltige Dekoration: Nutze Deko-Materialien, die du wiederverwenden kannst und befestige diese mit Draht oder Bändern. So lassen sie sich einfach wieder entfernen.

Als Deko für den Adventskranz gibt es zum Beispiel Bio-Kerzen, die aus natürlichen Materialien und ohne Zusätze angefertigt wurden. Bienenwachskerzen eignen sich ebenfalls bestens und verbreiten zusätzich einen angenehmen Duft.

Adventskranz basteln und dekorieren

Statt der grossen Kerzen kann man auch Teelichter verwenden. Diese Kerzen kann man einfach wieder ersetzen. Foto: © AZemdega / iStock / Getty Images Plus

Klassische Zapfen oder Gewürze wie Zimtstangen oder Anis schmücken den Kranz ebenfalls bestens. Getrocknete Orangenscheiben sehen nicht nur schön aus, sondern verströmen auch einen weihnachtlichen Duft. Aber auch Lebkuchen-Männchen, mit Zuckerguss bemalte Guetzli, Trockenblumen sowie farbige Bändchen und Kugeln machen den Adventskranz zu einem bunten und natürlichen Hingucker.

Und so könnte der fertige Adventskranz aussehen. Für mehr Ideen einfach in der Bildergalerie weiter klicken:

Bild: 2 von 12

Adventskranz basteln mit weissen Kerzen Zimmtsternen und Tannzapfen

Eine sehr minimalistische Variante des Adventskranz' ist diese hier. Weisse Kerzen, Zimtsterne, BAumnüsse und Tannzapfen. Dieser Kranz wirkt elegant und zeitlos, obwohl man sogar daran knabbern kann. Foto © iStock / Getty Images Plus

Weitere Bilder anschauen

Adventskranz selber machen mit Gläsern

Nachhaltigleben

Schnell selbst gemacht und richtig ästhetisch: Ein Adventskranz mit Gläsern. Foto © fermate / iStock / Getty Images Plus

Wer nicht viel Zeit hat und schnell einen Adventskranz selber machen möchte, kann auch auf das Binden verzichten. Statt des klassischen Kranzes aus Tannenreisig gestaltest du etwa mit alten Konfigläsern einen schönen Adventskranz. Das Beste daran: Dieser Kranz nadelt nicht und du kannst ihn nächstes Jahr ganz einfach wiederverwenden. Das macht den Adventskranz aus Gläsern besonders nachhaltig.

Nachhaltigleben
Für deinen DIY-Kranz kannst du auch leere Flaschen verwenden. Foto © fermate / iStock / Getty Images Plus

Die Gläser dienen im DIY-Adventskranz als Kerzenhalter und können verschiedenste Formen haben. Hier sind deiner Kreativität keite Grenzen gesetzt. Du kannst auch kleine Glasflaschen als Kerzenständer verwenden. Auf einem grossen Teller, einer Holzplatte oder einem alten Holzbrettchen drappiert steht der Last-Minute-Adventskranz dem selbstgebundenem in nichts nach.

Weitere Last-Minute-Ideen für deinen Adventskranz:

1 Tassen als Kerzenhalter

Diese Idee lieben wir: Nimm einfach vier Tassen und fülle sie beispielsweise mit Quarz- oder Vogelsand. So lassen sich die Kerzen leicht hineinstecken und die Becher fallen nicht einfach um. Mit etwas selbst gesammeltem Moos, getrockneten Orangen, Zimtstangen & Co. dekorieren, die Tassen auf einem Tablett oder direkt auf dem Tisch drappieren – fertig ist der Adventskranz.

2 Die fertige Advents-Schale

Ebenfalls eine schöne Idee für den immer wiederverwendbaren Adventskranz ist die Adventsschale mit vier integrierten Kerzenhaltern. Hier musst du nur noch die Kerzen hineinstecken und ganz nach Bedarf noch etwas dekorieren, fertig ist der Kranz. Solche Kerzenhalter findest du beispielsweise bei Nordic Nest oder Connox.

3 Nummerierte Kerzen für den Adventskranz

In einigen Geschäften gibt es auch nummerierte Kerzen zu kaufen. Diese kannst du einfach auf einem Tablett oder auf Kerzenständern drappieren und erhältst so einen minimalistischen und modernen Adventskranz.

Kommentieren / Frage stellen

Passend zum Thema: