Die sportlichen Klassiker auf Brettern und Kufen

Freizeittipps im Dezember: Raus in den Schnee!

Langlauf gehört wie hier auf dem Titlis nicht umsonst zu den beliebtesten Wintersportarten. Foto: Engelberg-Titlis Tourismus AG

Natürlich bieten sich während der kalten Tage auch die klassischen Wintersportarten wie Ski- und Snowboardfahren an. Zum Beispiel beim ersten Solarskilift der Welt im Safiental, in einem besonders umweltfreundlichen Skigebiet wie Davos, oder auf dem höchsten Ausflugsziel der Zentralschweiz, dem Titlis. Worauf Sie achten sollten, um möglichst schonend die Pisten hinabzuflitzen, lesen Sie hier.

Auch Langlauf oder Schlittschuhlaufen zählen zu den besonders beliebten Aktivitäten im Winter. Wer ausserdem gerne schlittelt, kann sich hier informieren mit welchen Holzmodellen man den meisten Schneespass hat.

Immer beliebter wird in den letzten Jahren auch das Schneeschuhwandern. Kein Wunder, denn obwohl man dabei richtig ins Schwitzen kommt, kann man die Ruhe und Idylle der winterlichen Natur in vollen Zügen geniessen.

Hilfreiche Links

  • Die Hängebrücke Titlis Cliff Walk kann bei extemen Witterungsverhältnissen geschlossen sein. Informieren können Sie sich unter Tel. +41 41 639 50 50 oder eMail titlis@titlis.ch. Mehr Infos zur Hängebrücke Stuckli Sky Walk finden Sie hier.
  • Angebote für Eiskletterkurse finden sie zum Beispiel in Graubünden: www.graubuenden.ch/winteraktivitaeten-schweiz/eisklettern.html oder allgemein unter www.swissalpineguides.ch/.
  • Die besten Schlittelbahnen in Ihrer Region zeigt diese Übersicht.
  • Im Mondkalender finden Sie die Tage, an denen der Vollmond besonders stimmungsvolle Spaziergänge verspricht.

 

Text: Leena Heinzelmann