Was steckt hinter dem Label "Sustainable Cleaning"?

  1. Hallo liebe alle

    Ich habe in letzter Zeit meine Putz- und Waschmittel unter die Lupe genommen. Auf vielen habe ich das Siegel "sustainable cleaning" gefunden (so ein rundes Siegel, das ein T-Shirt, ein Weinglas und einen Besen vor einer blauen Weltkugel zeigt - kennt ihr sicher auch). Auf deren http://www.sustainable-cleaning.com/DE_symbol.html habe ich gesehen, dass das Siegel von der Wasch- und Putzmittelindustrie selbst kommt. Kann man denn dann darauf trauen? Über die Kriterien, die eingehalten werden müssen, habe ich auf der Seite nichts herausgefunden. Man wird dort auf eine englischsprachige Seite weitergeleitet und da bin ich bei so einem speziellen Thema dann etwas überfordert...

    Sind Putzmittel mit dem Siegel umweltfreundlicher oder ist das nur Greenwashing?

    Petra

    Zitieren

  2. Hallo Petra
    Ich glaube nicht, dass das Siegel besonders hohe STandards setzt. So wie ich das verstehe muss man es eher als gemeinsame Vereinbarung der Industrie, umweltfreundlicher zu werden, sehen. An sich also eine gute Sache. Aber wenn du wirklich umweltschonende Putzmittel kaufen willst, solltest du wohl nach höheren Standards Ausschau halten. Empfehlen kann ich dir aber leider nichts - ich muss gestehen, dass meine Frau die Putzmittel bei uns einkauft und ich mich damit noch nicht so auseinandergesetzt habe...

    Gruss Ruedi

    Zitieren

  3. Hallo Petra
    Wenn du umweltfreundlich putzen willst, braucht es ja oft gar keine chemischen Mischungen aus dem Supermarktregal. Essig ist zum Beispiel ein super Putzmittel :-)

    Das Label sustainable cleaning hat ja inzwischen fast jedes Putzmittel. Entsprechend kann der Anspruch gar nicht besonders hoch sein :wink: Ich glaube die STandards des Siegels schreiben nur vor, die "schlimmsten" Tenside zu vermeiden oder so ähnlich. Ich würde beim Kauf einfach darauf achten, dass das Zeug biologisch abbaubar ist.

    Liebe Grüsse
    Tamina

    Zitieren

  4. Schaut mal hier: http://www.pusch.ch/index.php?PHPSESSID=c7494e5e846fad5e88eae7fb565a11a9&pid=408&group=44&submit=Suchen
    Das ist eine Liste aller Labels, die es für Kosmetik und Reinigungsmittel gibt. :=-0:

    Zitieren

  5. Hallo Tamina
    Das mit dem umweltfreundlich Putzen ist aus meiner Sicht das wichtigste. Es gibt so viele Tricks um Sachen ohne die chemischen Keulen sauber zu bekommen.
    Das mit der biologischen Abbaubarkeit ist leider ein böser Trick der Industrie. Es gilt nur für eine spezielle Gruppe von Tensiden und der Zeitrahmen ist je nach Norm bei zb. nach 28 Tagen auf um 80% abgebaut. Zum Teil entstehen auch noch gefährlich Zwischenprodukte beim Abbau...
    Daher verlasst Euch bitte nicht darauf nur weil auf der Packung steht zu 100% biologisch abbaubar - auf einer Webseite habe ich vorhin gelesen: auch der aggressivste Rohrreiniger ist biologisch abbaubar. Es braucht nur 20 Jahre ;)
    LG
    Andreas

    Zitieren

  6. andreas;1201Das mit der biologischen Abbaubarkeit ist leider ein böser Trick der Industrie. Es gilt nur für eine spezielle Gruppe von Tensiden und der Zeitrahmen ist je nach Norm bei zb. nach 28 Tagen auf um 80% abgebaut. Zum Teil entstehen auch noch gefährlich Zwischenprodukte beim Abbau...
    Daher verlasst Euch bitte nicht darauf nur weil auf der Packung steht zu 100% biologisch abbaubar - auf einer Webseite habe ich vorhin gelesen: auch der aggressivste Rohrreiniger ist biologisch abbaubar. Es braucht nur 20 Jahre ;)


    oh, das wusste ich nicht! Das ist wirklich ein böser Trick - es klingt so, als wären nur sanfte pflanzliche Stoffe enthalten. Da bin ich voll drauf reingefallen, obwohl ich mich wirklich sehr für Umweltschutz interessiere!
    Danke andreas für die Erleuchtung :O_O:

    LG
    Tamina

    Zitieren

  7. Soweit ich weiss ist "Sustainable Cleaning" eine Aktion, die den Verbraucher zu waschen mit tieferen Temperaturen und dem Drücken des eco-Knopfs vertraut machen sollte. Mitglieder sind Firmen, welche Putzmittel herstellen und Geld für diese Info-Kampagne spenden. Die Inhaltsstoffe der Waschmittel werden dabei aber nicht betrachtet...
    Das ist das, was ich gerade im Kopf habe. Korrekturen sind herzlich willkommen.

    Zitieren

  8. hoi
    Also die Aufklärungsarbeit über niedrigere Waschtemperaturen und Kurzprogramme habe ich auch mitbekommen. Aber ich glaube nicht, dass das Label damit zu tun hat. Das ist schon eine initiative von Seiten der Unternehmen. Habe gerade beim schnellen Googeln das hier gefunden von der Firma Frosch. Da schreiben sie auch, welche Verpflichtungen sie als Firma eingehen, damit sie das Siegel auf ihre Produkte drucken dürfen.

    "The voluntarily participating companies, which are regularly monitored by independent scientific experts from the fields of medicine, research and economy, pledge to continually improve their performance in the following basic areas:

    Reduction of CO2 emissions, of energy and water consumption in the production process
    Careful selection of raw material and distributors in accordance with standard criteria
    Improvement of packaging materials
    Health and security of employees
    Health and security of consumers and customers
    Standardized symbols on packaging for a safe and environmentally-friendly product use
    Consumer support by telephone


    The results are published annually in a European report on sustainability. "


    Hat die Aufklärungskampagne, die kurzhaltig angesprochen hat, denn einen direkten Namen? ich konnte nichts dazu finden. Würde mich aber interessieren...

    Viele Grüsse

    Viele Grüsse :smile:

    Zitieren

  9. hoi zäme
    Ich habe mich wegen dem Thema umweltfreundlich Putzen noch einmal ein wenig umgeschaut und bin auf diese Seite gestossen. Die fand ich ganz hilfreich: http://www.einfach-natuerlich.de/tipp.php?suche=4&start=0&katsuche

    Und auf nachhaltigleben gibt es auch ein paar Tipps: http://www.nachhaltigleben.ch/themen/wohnen-haushalt/putzen-ohne-chemie/umweltfreundliche-reinigungsmittel-34


    Liebe Grüsse
    Petra

    Zitieren

  10. Also ich verstehe "Sustainable", also englisch für nachhaltig ganz einfach, dass ein Reinigungsmittel in der Herstellung sowie im Abbau nachhaltig ist. Habe mich diesbezüglich lange am Markt umgesehen und bin jetzt endlich auf etwas gestoßen, dass ich wirklich uneingeschränkt empfehlen kann. 

    Der Öko Universalreiniger von Putzbulle ist ein Reinigungsmittel auf Molkebasis und ist damit komplett ökologisch und abbaubar. Und genau das verstehe ich unter "Sustainable"... https://www.foerg-hc.de/produkt/putzbulle-sanitaerreiniger-anwendungsfertig-5-liter/

    editiert am 7.02.17 um 16:04

    Zitieren